BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Erbschaftswelle begünstigt vor allem Vermögende

    Wer hat, dem wird gegeben: In Deutschland wird derzeit viel vererbt – und davon profitieren vor allem Menschen, die ohnehin schon reich sind. Das zeigen neue Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung. Die Experten fordern Korrekturen.

    Ex-Papst Benedikt schlägt Erbe seines Bruders aus

      Der emeritierte Papst Benedikt XVI. hat das Erbe seines am 1. Juli verstorbenen Bruders Georg Ratzinger nicht angenommen. Stattdessen möchte Benedikt, dass das Erbe seines Bruders im Vatikan verwahrt wird.

      Kurzarbeit wird zur Steuerfalle für Familienunternehmen
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Regel bleiben Familienunternehmen erbschafts- und schenkungssteuerfrei, wenn sie in den Folgejahren das Unternehmen in vollem Umfang weiterführen. Doch die Kurzarbeit in der Corona-Krise könnte dazu führen, dass sie zur Kasse gebeten werden.

      Was erben adoptierte Kinder?
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Schätzungsweise mehr als 60.000 Kinder und Jugendliche leben in Heimen, einige würden sich wohl über eine Adoption freuen. Allerdings will so ein Schritt gut überlegt sein, denn er hat große Auswirkungen - auch bei Erwachsenen.

      B5 Bayern: Unbekannter sägt Bäume an - Gefahr für Straßenverkehr
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Polizei fahndet nach Unbekanntem, der Bäume ansägt +++ Haushaltsausschuss beschäftigt sich mit Bayerns Sonderweg bei Erbschafts- und Schenkungssteuer +++ Streit um Betreuungskosten für Welpen in Tierheim Schweinfurt +++ Moderation: Sandra Weber

      Schlagzeilen BR24/12

        Juncker will Euro in ganz EU einführen +++ Merkel will kein zweites TV-Duell +++ Pilotenausfälle bei Air Berlin beeinträchtigen auch Eurowings-Flüge +++ Verbraucherpreise in Deutschland gestiegen +++ Bayern erhält 1,7 Mrd. Euro durch Erbschaften

        Bayern verdient Milliarden durch Erbschaften

          Erbschaften und Schenkungen haben dem Freistaat deutlich mehr Geld in die Kassen gespült. Im vergangenen Jahr nahm Bayern 1,7 Milliarden Euro an Erbschaft- und Schenkungsteuer ein. Das sind stolze 28 Prozent mehr als noch 2015.

          100 Sekunden Rundschau: "Euro soll EU-weit eingeführt werden"
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Air Berlin streicht mehr als 30 Flüge +++ Bayern steigert Erbschaftssteuer-Einnahmen um knapp ein Drittel +++ Landtags-Grüne beginnen mit ihrer Herbstklausur +++ Zwölf Tote durch Hurrikan "Irma" in Florida

          BR24/16: Das ist passiert

            Hendricks fordert Nachrüstungen von Dieselautos +++ Agrarministerium zieht Unwetter-Schadensbilanz +++ Mesale Tolu bleibt in türkischer Untersuchungshaft +++ Verdi appelliert an Air Berlin-Gläubiger +++ Erbschaften und Schenkungen auf Höchststand

            Anstieg bei geerbtem und geschenktem Vermögen

              In Deutschland ist 2016 wieder mehr Vermögen vererbt und verschenkt worden. Der Gesamtwert stieg auf 108,8 Milliarden Euro und erreichte damit den Höchststand aus dem Jahr 2014, es fielen 6,8 Milliarden Euro Erbschaft- und Schenkungsteuer an.