Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bundeskabinett beschließt Entschädigung für Atomkonzerne

    Das Bundeskabinett hat per Änderung des Atomgesetzes eine Entschädigung der Energiekonzerne RWE und Vattenfall wegen des 2011 beschlossenen Atomausstiegs auf den Weg gebracht. Die genaue Summe steht noch nicht fest.

    Zum vierten Mal ist Atommüll auf dem Neckar unterwegs

      Auf dem Neckar wird seit heute Früh erneut hoch radioaktiver Atommüll transportiert. Gegen 2.00 Uhr legte das dafür vorgesehene Spezialschiff am stillgelegten Atomkraftwerk in Obrigheim ab, teilte der Energieversorger EnBW mit.

      Atommülltransport auf dem Neckar ist unterwegs

        Auf dem Neckar ist zum zweiten Mal in Deutschland ein Atommülltransport unterwegs. Ein Spezialschiff mit drei Castoren an Bord hat in der Früh unter Polizeischutz am stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim abgelegt.

        Atomkonzerne kaufen sich von Risiken der Endlagerung frei
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Deutschlands Atomkonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall haben heute insgesamt knapp 24 Milliarden Euro für die Zwischen- und Endlagerung ihres Atommülls an einen Staatsfonds überwiesen. Alle weiteren Risiken liegen damit nun beim Staat.

        Atommüll-Entsorgung: Konzerne überweisen Milliarden an den Bund
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: Wohl Tote bei schwerem Busunglück auf der A9 +++ Union stellt Programm für Bundestagswahl vor +++ Vor G20-Gipfel: Polizeieinsatz gegen Protestcamp eskaliert +++ Auftritt in Schloss Versailles: Macron hält Grundsatzrede

        Energiekonzerne überweisen 24 Milliarden an den Staat
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die deutschen Energiekonzerne EON, RWE, EnBW und Vattenfall überweisen dem Bund heute insgesamt fast 24 Milliarden Euro. Die Summe wird für die Zwischen- und Endlagerung von Nuklearmüll im Rahmen des Atomausstiegs gezahlt.

        Erstmals auf dem Wasser

          Es ist der erste Transport von Atommüll auf einem Fluss in Deutschland. Am Morgen legte am stillgelegten Kernkraftwerk Obrigheim in Baden-Württemberg ein Spezialschiff mit drei Castoren ab, wie die Polizei in Göppingen mitteilte.

          Atomkonzerne und Staat unterzeichnen Finanzpakt

            Mehr als sechs Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima haben die deutschen Atomkonzerne und der Staat den milliardenschweren Finanzpakt zur Entsorgung nuklearer Altlasten besiegelt.

            Bundesverfassungsgericht kippt Atomsteuer

              Die AKW-Betreiber Eon, RWE und EnBW können auf die Rückzahlung von gut sechs Milliarden Euro Atomsteuer hoffen: Das Bundesverfassungsgericht hat die zwischen 2011 und 2016 erhobene Kernbrennstoffsteuer für verfassungswidrig erklärt. Von Klaus Hempel

              Bayer versilbert Covestro-Anteile
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Der Chemie- und Pharmakonzern hat über Nacht seinen Anteil an seiner Kunststoff-Tochter um 8,5 Prozent reduziert. Für Covestro verbessern sich damit die Perspektiven auf einen Aufstieg in den DAX. Der ist leicht im Minus gestartet. Von Monika Stiehl