BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Inzell soll Zentrum des Eisschnelllauf-Sports werden

    Geht es nach dem Willen der kommissarischen Präsidenten der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft könnte Inzell das Zentrum für deutschen Eisschnelllauf werden. Für internationale Wettbewerbe solle künftig Inzell ins Rennen geschickt werden.

    Zehnter Tag: Die Olympia-Entscheidungen am Montag

      Der Montag in Pyeongchang hat packende Entscheidungen parat: Die deutschen Skispringer gehen als Mitfavoriten in den Teamwettbewerb, Eisschnelläufer Nico Ihle hofft über die Kurzstrecke auf eine Medaille - und auch die Bobfahrer sind unterwegs.

      Gut fürs Image, schlecht für die Gemeindekasse

        Mitglieder des Sportausschusses des Bundestags besuchen zwei Tage die Trainingsstätten des Olympiastützpunkts Bayern. Die Gemeinden können sich die Förderung des Spitzensports nicht mehr leisten und hoffen auf mehr Geld vom Bund. Von Hans Häuser

        Topthema: Bürger in Mittenwald stimmen für neues Hallenbad
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Weitere Themen: In Stadtprozelten wird eine Umgehungsstraße gebaut +++ Rechtsanwalt Weber soll in Regensburger Korruptionsaffäre verwickelt sein +++ Bundestags-Sportausschuss besucht Sportstätten in Oberbayern. Moderation: Iris Härdle

        Claudia Pechstein: "Ich habe ein gutes Gefühl“
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im Juni wird der Bundesgerichtshof klären, ob die fünfmalige Olympiasiegerin den Welteislaufverband wegen einer Doping-Sperre auf Schadenersatz verklagen kann. Pechstein will vor dem OLG München fünf Millionen Euro erstreiten.

        Urteil im Fall Pechstein fällt im Juni

          Nach mehr als zwei Stunden Verhandlung in Karlsruhe war klar: Der Bundesgerichtshof wird heute keine Entscheidung zur Schadenersatzklage von Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein verkünden. Neuer Termin: 7. Juni.

          Action-Spektakel - rasantes Risiko im Eiskanal
          • Artikel mit Video-Inhalten

          37 Sekunden dauerte die spektakuläre Fahrt im 370 Meter langen Eiskanal für die waghalsigen Eisschnelläufer beim Event "Crashed Ice" im Olympiapark in München. Bei bis zu 80 km/h waren Stürze vorprogrammiert.

          Platz acht für Pechstein

            Beim Heim-Weltcup in Inzell ist Eisschnellläuferin Claudia Pechstein an einer Top-Platzierung vorbei gelaufen. Die Olympiasiegerin beendete ihren 3.000-Meter-Lauf auf Rang acht. Stephanie Beckert blieb mit Platz 15 unter ihren Möglichkeiten.