BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Forschungsschiff Polarstern findet Eisscholle zum Festfrieren
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kurz vor Einbruch der Polarnacht hat das Forschungsschiff Polarstern eine geeignete Eisscholle gefunden, um daran wie geplant festzufrieren. Mit ihr soll der Eisbrecher im Rahmen der MOSAiC- Expedition ein Jahr lang durch die Arktis driften.

Polarstern: Größte Arktisexpedition aller Zeiten
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Klimawandel in der Arktis hat Auswirkungen auch auf unsere Breiten: extremes Wetter, lange Kälte oder wochenlange Hitze. Das Forschungsschiff "Polarstern" ist nun zu seiner bislang größten Reise aufgebrochen, um Daten zum Klimawandel zu sammeln.

Frachtschiff im Main auf Grund gelaufen

    Ein 110 Meter langes deutsches Frachtschiff ist am Sonntag in der Nähe der Schleuse Viereth (Lkr. Bamberg) auf Grund gelaufen. Der Kapitän hat in der Engstelle am Eschenbacher Eck bei seiner Fahrt stromabwärts falsch navigiert.

    Bald wieder ganz passierbar

      Der Main-Donau-Kanal soll bald wieder auf ganzer Strecke für Schiffe freigegeben werden. Laut Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Nürnberg sind derzeit Eisbrecher unterwegs.

      Expedition in die Amundsensee

        Das Deck voll mit Forschungsgeräten, 20.000 PS im Schiffsrumpf, dazu 45 Forscher und eine ebenso starke Schiffscrew: der Forschungseisbrecher „Polarstern“ startet heute in die Antarktis. Ziel: Das Schelfeis im Amundsenmeer besser verstehen.

        Schifffahrt weiterhin unterbrochen

          Trotz der milden Temperaturen der vergangenen Tage kann die Schifffahrt auf dem Main-Donau-Kanal noch nicht wieder aufgenommen werden. Heute ist ein Eisbrecher unterwegs, um eine erste Testfahrt zu unternehmen.

          Topthema: Bayern-SPD-Chef Pronold wirft hin
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Weitere Themen: EU-Gipfel auf Malta: Zehn-Punkte-Plan zur Lösung der Flüchtlingsfrage +++ Snapchat-Aktien wohl eher etwas für Mutige +++ Mit dem Eisbrecher auf der Donau +++ Goldschatz von Pocking: Eigentümer meldet sich

          Unterwegs mit dem Eisbrecher
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Nach dem Tauwetter der vergangenen Tage haben Eisbrecher damit begonnen, die Donau zwischen Vilshofen und Passau wieder freizubekommen. Die Donau ist zwischen Regensburg und Passau seit rund zehn Tagen für die Schifffahrt gesperrt.

          Eisbrecher sind auf der Donau unterwegs

            Nach dem Tauwetter der vergangenen Tage versuchen Eisbrecher derzeit, die Eisdecke auf der Donau zwischen Vilshofen und dem Kraftwerk Kachlet bei Passau wieder freizubekommen.