BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lebensmittelrückrufe: Eigenmarken machen es Verbrauchern schwer

    Der Rückruf von Wilke-Wurst und DMK-Milch hat ein Problem offenbart: Die verunreinigten Lebensmittel wurden auch als Eigenmarken der Einzelhändler verkauft. Unter anderem Namen. Für Verbraucher ist betroffene Ware dann schwer zu erkennen.

    Lidl erntet Shitstorm für retuschierte Joghurt-Packungen

      Der Discounter Lidl hat auf Produktverpackungen Kirchenkreuze retuschiert. Auf der Eigenmarke "Eridanous" sind die Kirchenkuppeln der griechischen Urlaubsinsel Santorin zu sehen – allerdings ohne ihr Kreuz. Ein Aufschrei folgte. Von Julia Kammler

      Amazon-Eigenmarken bedrängen Handel

        Amazon verkauft schon länger nicht mehr nur die Produkte von anderen. Wie viele Handelskonzerne setzt der weltgrößte Internetversender auf Eigenmarken – und das in größerem Umfang, als den Kunden bewusst ist. Von Ralf Schmidberger

        Der Weg der Ekel-Eier nach Bayern

          Eier aus mit Fipronil belasteten Chargen sind in Oberbayern in den Handel gelangt. Ein BR-Hörer kaufte vor einigen Tagen im Aldi-Markt in Ottobrunn einen Karton der Eigenmarke Landvogt und verglich die Chargennummern. Von BR-Autoren

          Chicken Nuggets aus Sklavenarbeit

            Mehrere deutsche Supermärkte bieten nach Recherchen von Menschenrechtlern Produkte mit Hähnchenfleisch an, die in Brasilien unter sklavenähnlichen Bedingungen produziert wurden. Vor allem Eigenmarken der Unternehmen seien betroffen.

            Milchbrötchen mit Borsten

              Das Landwirtschaftsministerium in Baden-Würrtemberg warnt vor Borsten in Milchbrötchen. Wie auf der Internetseite mitgeteilt wurde, ruft die Supermarktkette Edeka französische Milchbrötchen der Eigenmarke Gut&Günstig zurück.

              Rewe setzt auf Fleisch von glücklichen Schweinen

                Der Handelskonzern will mehr Tierschutz durchsetzen. Das Unternehmen kündigte an, es werde ab 2017 bei seinen Eigenmarken kein Frischfleisch mehr verkaufen, das von betäubungslos kastrierten Schweinen stamme. Das passe nicht mehr in die heutige Zeit.