BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Europa-Staatsminister Roth: "Es hat geächzt im Gebälk"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Pandemie, Brexit-Verhandlungen, Streit um den Rechtsstaatsmechanismus - die sechs Monate der deutschen EU-Ratspräsidentschaft waren von zahlreichen Krisenthemen geprägt. "Es war harte Arbeit", sagt Michael Roth, Staatsminister für Europa.

"Sehr gut gewesen": Barley lobt deutsche EU-Ratspräsidentschaft
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Katarina Barley, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, zeigt sich im Interview mit Bayern 2 zufrieden mit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. In Sachen Brexit-Verhandlungen äußert sich die SPD-Politikerin dagegen skeptisch.

EU-Innenminister zu Asylreform: Seehofers Tag der Wahrheit

    Beim letzten EU-Innenministertreffen der deutschen Ratspräsidentschaft hat Horst Seehofer die Chance, beim Streitthema Migration eine Einigung zu erzielen. Die Vorzeichen stehen aber nicht gut.

    EU-Gipfel: Einigung mit Ungarn und Polen doch noch möglich?
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Zuversicht vor dem letzten EU-Gipfel des Jahres: Bisher hatten Ungarn und Polen die Auszahlung von Corona-Hilfen und damit Verschärfungen beim Klimaschutz blockiert. Doch die deutsche Ratspräsidentschaft hat nun wohl einen Kompromiss ausgehandelt.

    Deutsche EU-Ratspräsidentschaft: Bullmann zieht positive Bilanz
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vor dem heutigen EU-Gipfel hat der SPD-Europaabgeordnete Udo Bullmann eine positive Bilanz der deutschen Ratspräsidentschaft gezogen. Die EU habe in der Krise einen solidarischeren Weg eingeschlagen, als vor zehn Jahren in der Weltwirtschaftskrise.

    Brexit, Haushalt, Corona: EU vor Woche der Wahrheit

      Die Brexit-Verhandlungen, der EU-Haushalt und die Corona-Hilfen: In der kommenden Woche stehen weitreichende Entscheidungen bevor. Es geht um die großen EU-Projekte des Jahres und um das Gelingen der deutschen Ratspräsidentschaft.

      EU-Einigung: Wer EU-Geld will, muss sich an Regeln halten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die deutsche Ratspräsidentschaft hat gemeinsam mit den EU-Ländern und dem Europaparlament eine Einigung über einen Rechtsstaatsmechanismus erzielt. Künftig soll gelten: Wer Geld aus den EU-Töpfen beziehen will, muss sich an gemeinsame Regeln halten.

      EU-Ratspräsidentschaft: Die deutsche Rolle beim Brexit
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit vier Monaten hat Deutschland die Ratspräsidentschaft in der EU. Das wichtigste Projekt: die Begleitung des Brexit-Vertrages. Am Freitag gibt es ein BR24Live zum Thema Auswirkungen des Brexit auf die bayerische Wirtschaft.

      Rechtsstaatlichkeit: Deutsches Zugeständnis an Victor Orban?

        Müssen Länder wie Ungarn und Polen künftig damit rechnen, dass sie weniger EU-Fördermilliarden bekommen, weil sie den Rechtsstaat abbauen? Eher nicht, wenn es nach dem deutschen Willen geht. Die Europaabgeordneten sind empört.

        EU-Ratspräsidentschaft: Baustelle Außen- und Sicherheitspolitik

          Seit 1. Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft inne. In einer Serie beschreiben wir die Herausforderungen der nächsten Monate. Heute: Europas Außen- und Sicherheitspolitik. Nicht nur in der Belarus-Krise will man Einigkeit und Stärke zeigen.