BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Weber fordert Einreiseverbot aus Hochrisikogebieten
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

EVP-Fraktionschef Manfred Weber bedauert, dass es für die die Einreise in die EU keine gemeinsamen Standards gibt. "Man kann über Madrid einreisen und dann nach München weiterfahren." Er fordert einen Einreisestopp aus den Corona-Mutationsgebieten.

EU-Gipfel: Impfpass soll in den nächsten Monaten kommen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bis zum Sommer soll nicht nur viel geimpft werden, auch der digitale Impfnachweis soll bis dahin eingeführt werden. Darauf legten sich die EU-Staaten auf einem Videogipfel fest. Ob daran auch Lockerungen geknüpft werden, bleibt aber unklar.

Vor EU-Gipfel: Kritik an deutschen Grenzkontrollen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Virus-Mutationen, Abschottung und Impfstoffmangel – die Agenda auf dem EU-Videogipfel ist lang. Neben dem Ausbau von Impfstoff-Produktionskapazitäten haben die EU-Staaten einen Grenzstreit zu klären. Deutschland steht dabei im Mittelpunkt.

Offene Grenzen: Infektiologe kritisiert EU-Gipfel-Entscheidung
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Botschaft der Staats- und Regierungschefs beim EU-Gipfel lautete: auf Reisen verzichten, aber Grenzen offen lassen. Diese Entscheidung sieht der Regensburger Infektiologe Bernd Salzberger kritisch und verweist auf hohe Inzidenzen in Grenznähe.

EU-Gipfel: Weniger Reisen trotz offener Grenzen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Europäische Union sieht sich vor neuen Virusmutationen gewarnt und will gegensteuern – die Grenzen bleiben aber offen. Das Ziel: Weniger Reisen, mehr Impfen. Privilegien für Geimpfte sind nicht geplant, das könnte sich aber ändern.

Vor EU-Videogipfel: Merkel droht mit Einreisebeschränkungen

    Der Europäische Rat steht vor dem ersten Videogipfel im neuen Jahr, erneut ganz im Zeichen von Corona. Im Mittelpunkt: Die gemeinsame, europäische Impfstrategie. Druck kommt von Bundeskanzlerin Merkel.

    EU einigt sich bei Corona-Paket und setzt sich hohe Klimaziele
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der EU-Haushalt für die kommenden Jahre steht, die Corona-Hilfen können fließen, ein schärferes Klimaziel wurde beschlossen – die EU-Staats- und Regierungschefs haben wichtige Beschlüsse gefasst. Ein Erfolg für die deutsche Ratspräsidentschaft.

    EU-Gipfel einigt sich auf verschärftes Klimaziel für 2030
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Europäische Union verschärft ihr Klimaziel für 2030 deutlich. Um mindestens 55 Prozent soll der Ausstoß von Treibhausgasen unter den Wert von 1990 sinken. Dies beschloss der EU-Gipfel in Brüssel am Freitagmorgen.

    Grundstein für die EU-Erweiterung: 20 Jahre Vertrag von Nizza

      Der Vertrag von Nizza wird heute 20 Jahre alt. Fast vier Tage lang haben die Staats- und Regierungschefs der EU an der Côte d’Azur verhandelt. Der längste EU-Gipfel aller Zeiten sollte den Weg für neue Mitgliedstaaten frei machen. Ein Rückblick.

      Einigung im Haushaltsstreit: EU-Milliarden können fließen

        Durchbruch in Brüssel - dem EU-Haushaltsstreit ist beigelegt. Damit können auch die Milliarden aus dem Corona-Hilfsfonds fließen. Zugeständnisse wurden an Polen und Ungarn gemacht. Unklar bleibt, wer die Einigung als Sieg verbuchen kann.