Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Europa: Vorteile für Verbraucher und Wirtschaft
  • Artikel mit Video-Inhalten

Europa ohne Grenzen - eine Erfolgsgeschichte. Die Zollunion und der EU-Binnenmarkt sorgen für Arbeitsplätze und Wohlstand. Bei der Europawahl am 26. Mai steht auch dieses Erfolgsmodell auf dem Spiel.

Zukunft Europa - Was hat die EU gebracht?

    Ob Handelskonflikt mit USA oder Brexit - es gibt viele ungelöste Fragen vor der Europawahl. Manche populistische Partei stellt die EU als solche in Frage. Befürworter eines gemeinsamen Europas verweisen auf die Erfolge der EU. Doch wie sehen die aus?

    Arbeiten in der EU - wo informiert man sich?

      In der Europäischen Union herrscht Freizügigkeit : EU Bürgern steht es in der Regel zu, in jedem Mitgliedsland zu arbeiten und zwar ohne spezielle Erlaubnis. Nur sind die Arbeitsbedingungen oft sehr unterschiedlich geregelt. Von Birgit Harprath

      Maschinenbauverband: Grenzkontrollen gefährden Binnenmarkt

        Der Maschinenbauverband VDMA kritisiert Horst Seehofers Vorschlag für strengere Grenzkontrollen innerhalb der EU. Eine Ausdehnung der Kontrollen könne den EU-Binnenmarkt gefährden. Von Felix Lincke

        EU will Sanktionsmechanismus in Brexit-Übergangsphase
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In der geplanten Übergangsphase nach dem Brexit will die Europäische Union notfalls die Vorteile des EU-Binnenmarktes für Großbritannien beschränken, falls das Land gegen EU-Recht verstößt. So steht es im Entwurf für die EU-Verhandlungsposition.

        EU: Übergangsfrist für Großbritannien bis Ende 2020

          Die EU bietet Großbritannien nach dem Brexit eine Übergangsfrist bis zum 31. Dezember 2020 an. In diesem Zeitraum müsse das Vereinigte Königreich alle Regeln des EU-Binnenmarkts und der Zollunion einhalten, so EU-Unterhändler Michel Barnier heute.

          Großbritannien-Wahl: Top-Thema der Börsenwoche
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Politische Großereignisse werden die Anleger in der neuen Woche auf Trab halten. In Großbritannien wird in zwei Tagen gewählt. Der Ausgang dürfte sich auf die Brexit-Verhandlungen mit der EU auswirken und auch auf die Aktienkurse. Von Monika Stiehl

          Abschottung contra Bündnis
          • Artikel mit Video-Inhalten

          "America first": Seit US-Präsident Donald Trump auf Protektionismus setzt, gibt sich Chinas Präsident Xi Jinping als Freihandelsfan. Und der britischen Premierministerin Theresa May ist es gleichgültig, wie es dem EU-Binnenmarkt geht.

          Oettinger: Brexit könnte für Deutschland teuer werden

            Der Brexit könnte die Deutschen nach Einschätzung von EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger eine Milliarde Euro kosten. Das sei aber vertretbar, sagte der CDU-Politiker, weil der EU-Binnenmarkt große Vorteile für die deutsche Wirtschaft eröffne.

            Bauernverband sieht Brexit mit großen Sorgen
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt macht dem Präsidenten des Deutschen Bauernverbandes Sorgen. Das hat Joachim Rukwied in der radioWelt auf Bayern 2 betont.