Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Druckindustrie bekommt neuen Tarifvertrag mit langer Laufzeit
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mehr als ein halbes Jahr lief der Tarifkonflikt in der Druckindustrie, nun steht der Tarifabschluss: Die Beschäftigten erhalten 5,1 Prozent mehr Lohn. Auffällig ist dabei die lange Laufzeit des neuen Tarifvertrags.

Warnstreik in der Aschaffenburger Main-Echo Druckerei

    Die Gewerkschaft Verdi ruft zu Warnstreiks in der bayerischen Druckindustrie auf. In Unterfranken wird die Druckerei des Main-Echos in Aschaffenburg seit heute bis Samstagfrüh bestreikt.

    Zu teuer: Bertelsmann-Tochter schließt Druckerei in Nürnberg
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Sie drucken Kataloge für Ikea, Otto und das ADAC-Magazin – und machten damit zuletzt Verluste. Jetzt will das Druckunternehmen Prinovis seinen Standort in Nürnberg schließen. Mehr als 900 Jobs gehen dadurch verloren.

    Streikende Drucker demonstrieren gegen Lohnkürzungen

      Rund 600 Beschäftigte in der Druckindustrie haben am Mittag auf dem Münchner Marienplatz gegen Lohnkürzungen und für die Beibehaltung des Manteltarifvertrags demonstriert. Den hatte der Druck- und Medienverband im Herbst 2018 gekündigt.

      Warnstreik in der Druckindustrie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Tarifrunde ist festgefahren. Diese Woche nimmt die Gewerkschaft Verdi deshalb die Aktionen in Bayern wieder auf - seit gestern wird beim Main Echo in Aschaffenburg gestreikt. Es ist bereits der dritte Warnstreik im aktuellen Tarifkonflikt.

      Warnstreik beim Aschaffenburger „Main-Echo“
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im Rahmen der Tarifrunde für die Druckindustrie hat ver.di die Beschäftigten des Aschaffenburger "Main-Echo" zu einem zweitägigen Warnstreik aufgerufen. Der Druck der Zeitungsausgaben ist laut ver.di aber nicht in Gefahr.

      Tarifflucht in der Druckindustrie
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Heute trafen sich in Berlin wieder die Tarifparteien in der Druckindustrie . Die Gewerkschaft hatte vorab zu weiteren Warnstreiks aufgerufen. Einige Firmen nutzen die Zeit der Verhandlungen, um sich aus der Tarifbindung zu verabschieden.

      Zehnjährige Bundesanleihe mit Negativrendite
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      IWF warnt vor Überschuldung von Chinas Wirtschaft + Ausbildungsbetriebe finden nicht genügend Azubis + Tarifeinigung Druckindustrie + Post will auf Elektroautos umstellen + Moderation : Nikolaus Nützel

      Warnstreiks gehen weiter

        Heute und auch morgen erscheint die ein oder andere Tageszeitung nicht in gewohnter Form oder im gewohnten Umfang. Der Grund: Warnstreiks. Die Tarifrunden laufen zäh. Vor den nächsten Treffen wird darum erneut Druck gemacht. Von Birgit Harprath