BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Neu-Ulmer Arzt impft Kinder – und bekommt Morddrohungen

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Beleidigungen, Schmähungen, Drohungen: Ein Neu-Ulmer Hausarzt wird massiv angefeindet, weil er Kinder und Jugendliche gegen Covid-19 impft. Sogar vor Morddrohungen machen seine Kritiker nicht Halt. Der Arzt hat jetzt mehrere Strafanzeigen gestellt.

Flucht von Social Media: Wenn Twitter unerträglich wird

    Wer sich auf Twitter politisch oder wissenschaftlich äußert, wird schnell zur Zielscheibe für Drohungen und Belästigungen. Vor allem Frauen und Angehörige von Minderheiten sind betroffen. Einige von ihnen verlassen deshalb sogar die Plattform.

    Drohungen gegen Juden: Hasstiraden nach Interview

      Gezielt nehmen antisemitische Netzwerke einzelne Personen ins Visier, besonders, wenn sie sich in der Öffentlichkeit zu Wort melden. So wurde ein Interviewpartner von report München direkt nach der Sendung bedroht.

      Drohungen gegen Juden: Hassbotschaften direkt aufs Handy

      • Artikel mit Video-Inhalten

      In den sozialen Medien werden Jüdinnen und Juden geoutet und ihre Daten in pro-palästinensische Social-Media-Accounts geteilt. Sie erhalten daraufhin Drohungen gegen Leib und Leben als Audio-Sprachnachrichten.

      Entwarnung nach Drohanruf an Nürnberger Berufsschule

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Polizei hat nach einem Drohanruf an einer Nürnberger Berufsschule Entwarnung gegeben. Am Morgen hatte ein anonymer Anrufer für einen Großeinsatz der Polizei bei der Schule im Nürnberger Norden gesorgt. Eine akute Bedrohung habe nicht bestanden.

      Doch keine Klage gegen Landratsamt Cham wegen Impfaktion

        Der Inhaber eines Speditionsunternehmens aus Roding verzichtet auf eine angedrohte Klage gegen das Landratsamt Cham. Das sagte er dem BR jetzt auf Anfrage. Es gab auch ein Telefonat mit Landrat Franz Löffler (CSU).

        Super League vor dem Aus: Macher wollen Pläne "überdenken"

          Die gerade vorgestellten Pläne für eine Super League stellten Europas Club-Fußball vor eine Zerreißprobe. Doch nach heftigen Drohungen der Gegner und dem Abschied der englischen Teams wollen die Macher ihr Vorhaben nun schon wieder "überdenken".

          Nur "gute" Geschichten: Darum drohte China deutschem Verlag

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Ein deutschsprachiges Kinderbuch wurde zurückgezogen, weil sich die chinesischen Behörden darüber aufregten. Der Druck aus Peking nimmt zu, das Regime greift auch zu Strafanzeigen, um seine Ansichten durchzusetzen. Wie soll der Westen damit umgehen?

          Scharfe Kritik am Lebensmitteleinzelhandel

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Drohungen, Preisdumping, unfaire Bedingungen - die Liste der Vorwürfe gegenüber den Supermarktketten ist lang. In der Münchner Runde kritisierten Politiker und Landwirte die Methoden der Handelskonzerne. Wer stoppt den Preiskampf zulasten der Bauern?

          Nach Drohung der Regierung: Twitter sperrt 500 Konten in Indien

            Twitter hat in Indien auf Druck der Regierung hunderte Accounts gesperrt. Dabei ging es um Konten, die sich mehrheitlich mit den dortigen Bauernprotesten solidarisiert hatten. Twitter-Mitarbeitern wurde zum Teil mit Gefängnisstrafen gedroht.