BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Prozess um Jagdunfall: Ein Jahr auf Bewährung für Jäger
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Das Landgericht Amberg hat einen Jäger aus Nittenau wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Der 46-Jährige hatte bei einer Drückjagd den Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos getroffen.

Todesschuss von Nittenau: Emotionaler Prozessauftakt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Zum Auftakt des Prozesses um einen tödlichen Schuss während einer Drückjagd vor gut einem Jahr bei Nittenau in der Oberpfalz hat der Angeklagte sich heute im Amberger Landgericht bei den Angehörigen des Opfers entschuldigt.

Todesschuss von Nittenau: Entschuldigung unter Tränen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Prozess um den Tod eines Beifahrers nach einer Jagd bei Nittenau (Lkr. Schwandorf) hat der angeklagte Jäger am Mittag das Wort an die Eltern des Getöteten gerichtet: Es tue ihm unendlich leid, was passiert sei, so der 46-Jährige unter Tränen.

Todesschuss von Nittenau: Angeklagter will nie mehr jagen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Prozess um den tödlichen Jagdunfall von Nittenau hat der angeklagte Jäger unter Tränen die Umstände der tragischen Drückjagd vor einem Jahr geschildert. Der 46-Jährige hat alle Waffen abgegeben und will nie mehr zur Jagd gehen.

Tödlicher Jagdunfall bei Nittenau: Jäger vor Gericht
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Nach einem Jagdunfall im Kreis Schwandorf muss sich ein Jäger ab Mitte Juli vor dem Landgericht Amberg verantworten. Ihm wird fahrlässige Tötung vorgeworfen. Das Opfer war durch die Autoscheibe von einem Projektil getroffen und getötet worden.

Wegen Klimawandel: Mehr Wildschweine in Bayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Überall im Wald schaut es gerade aus, als ob jemand umgegraben hätte. Die Wildschweine sind unterwegs und suchen nach Wurzeln und Kleintieren, die unter der Erde zu finden sind. Bei den derzeitigen Frühlingstemperaturen haben sie gedeckten Tisch.

Nach Wildschwein-Randale in Dillingen: Kritik an Drückjagd

    Das Wildschwein, das am vergangenen Donnerstag in der Dillinger Innenstadt von der Polizei erschossen wurde, sorgt für heiße Diskussionen. Die Kritik an der vorangegangenen Drückjagd in Lauingen wächst. Von Judith Zacher

    Streit um waidgerechte Drückjagd

      Ein Jäger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck hat die Stadt München verklagt, weil sie in einem ihrer Reviere eine Drückjagd auf Rehwild durchgeführt hat. Sein Vorwurf: Das sei unwaidmännisch. Darüber ist ein Streit entbrannt. Von Tobias Chmura

      Streit um Drückjagd
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Winterzeit ist auch Wild-Zeit auf unseren Tellern. Dass dafür Tiere sterben müssen und dass das nie schön aussehen kann, ist klar. Doch wie sieht eine tiergerechte Jagd aus? In der Nähe von München ist darüber ein Streit zwischen Jägern entbrannt.

      Jäger in Fürstenfeldbruck erheben Vorwürfe nach Drückjagd

        Die Jäger in Fürstenfeldbruck sind verärgert über ihre Kollegen der städtischen Forstverwaltung München und haben sie angezeigt. In Jesenwang hätten die Münchner nun schon zum zweiten Mal eine Drückjagd auf Rehe durchgeführt. Von Manuel Rauch