BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Rückschlag für Kryptowährung Libra: Weitere Firmen steigen aus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Facebook muss bei der umstrittenen Digitalwährung Libra auf weitere bekannte Partner verzichten. Ebay, Mastercard und Visa sowie der Kreditkartendienstleister Stripe haben ihren Ausstieg bekanntgegeben.

Paypal steigt bei Facebooks Digitalwährung Libra aus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Internetkonzern Facebook muss bei der geplanten Einführung der weltweiten Digitalwährung Libra einen Rückschlag hinnehmen: Der Online-Bezahldienst Paypal steigt aus.

Wackelt die neue Facebook-Währung Libra?

    Die erst vor wenigen Wochen angekündigte Digitalwährung unter der Federführung von Facebook scheint zu wackeln. Unter anderem wollen wohl Visa und Mastercard ihre Beteiligung an dem Projekt für einen eigenen digitalen Bezahlkosmos überdenken.

    Facebooks Digitalwährung: Welche Chancen hat Libra?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Echte Revolution oder Rohrkrepierer? Vor einige Wochen hat Facebook seine Pläne für die Digitalwährung „Libra“ vorgestellt. Wir erklären, was es damit auf sich hat.

    Börse: Dax kaum verändert
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Durch die Pläne des sozialen Netzwerks Facebook für eine neue Digitalwährung rückt auch die Zukunft des Bitcoin wieder in den Fokus von Finanzprofis und Anlegern.

    US-Börsenaufsicht warnt vor Bitcoin-Spekulation
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Spekulation mit der Digitalwährung Bitcoin geht munter weiter. Nach starken Schwankungen seit Mitte Dezember legt der Kurs wieder zu. Er lag heute bei 16.000 Dollar. Jetzt mahnt auch die US-Börsenaufsicht zur Vorsicht.

    Blockchain: Die Technologie hinter der Bitcoin-Währung

      Spätestens seit dem Kursanstieg der vergangenen Wochen kennen viele die Digitalwährung Bitcoin. Weniger bekannt ist hingegen die sogenannte Blockchain-Technologie, die dahintersteckt. Von Tobias Brunner

      Bitcoin-Kurs bricht dramatisch ein

        Nach dem rund ein Jahr andauernden, steilen Höhenflug des Bitcoin musste die Kryptowährung jetzt ihren bisher größten Absturz verzeichnen. Mehr als dreißig Prozent ist der Kurs innerhalb kürzester Zeit gefallen. Von Janina Erb

        B5 Wirtschaft: China will eigenen Bitcoin
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        ProSiebenSat.1-Chef verlässt Konzern vorzeitig +++ Arztportale sollen verbessert werden +++ IG-Metall will gegen Kürzungspläne notfalls streiken +++ Moderation: Christian Sachsinger

        Wie die Zukunft der Bitcoin-Währung aussieht
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Immer mehr Banker und Investoren warnen vor Kryptowährungen, berichtet das "Handelsblatt". Vor allem Bitcoins unterliegen großen Schwankungen. Von einem Rekordhoch Anfang des Monats stürzte die Digitalwährung innerhalb von zwei Wochen rasant ab.