BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Deutscher Wetterdienst: Es wird heiß, trocken und extrem

    Die nächsten zehn Jahre werden noch heißer und trockener. Das laufende Jahr kann um 1,0 bis 1,5 Grad wärmer werden als das Mittel des Bezugszeitraums von 1981 bis 2010, so der Deutsche Wetterdienst. Außerdem nehmen Wetterextreme zu.

    DWD-Klimaprognose: Temperaturen steigen weiter

      Der Klimawandel lässt nach Prognosen des Deutschen Wetterdiensts (DWD) die Temperaturen bundesweit ansteigen. Für dieses Jahr prognostiziert der DWD einen Anstieg bis zu bis 1,5 Grad. Die Folge: extremeres Wetter.

      Hochwasser sorgt in Oberfranken für Überschwemmungen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Gesperrte Straßen, überflutete Felder und eine zerstörte Brücke: In vielen Teilen Oberfrankens hat der Dauerregen für Chaos gesorgt. Mittlerweile geht das Hochwasser an den meisten Oberläufen aber wieder zurück.

      Winterbilanz in Bayern: Zu warm, aber wenigstens feucht
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Sonnencreme statt Schneeschaufel, Wanderschuhe statt Skier. Dieser Winter wird als einer der fünf wärmsten seit der Wetteraufzeichnung in die Geschichte eingehen. Auch in Bayern.

      Ostbayern: Sturmtief "Yulia" hinterlässt geringe Schäden
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach Orkan "Sabine" ist jetzt Sturmtief "Yulia" über Ostbayern gezogen. Die Schäden halten sich in Grenzen, verletzt wurde niemand. Feuerwehr und Polizei mussten dennoch einige Einsätze abarbeiten.

      Feuerwehren in Unterfranken sehen "Sabine" gelassen entgegen

        Den Unterfranken steht eine stürmische Nacht bevor. Erste Unwetter werden laut Deutschem Wetterdienst in den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld erwartet. Feuerwehren und Rettungsdienste sind darauf vorbereitet.

        Orkan, Tauwetter, Dauerregen: Hochwassergefahr in Bayern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im ganzen Freistaat schlägt das Wetter Kapriolen: Von Orkanböen bis hin zu Lawinen ist mit allem zu rechnen. Insbesondere das drohende Hochwasser macht vielen Regionen zu schaffen. In einigen Teilen Bayerns wird die höchste Meldestufe 4 erwartet.

        Deutscher Wetterdienst warnt vor Dauerregen und Überschwemmungen

          Der Deutsche Wetterdienst warnt bis Dienstag vor schweren Sturm- und Orkanböen mit ergiebigem Dauerregen. Es kann vor allem in Schwaben und Oberbayern zu Hochwasser an Bächen und kleineren Flüssen sowie zu Erdrutschen kommen.

          Unwetterwarnung vor orkanartigen Böen in höheren Lagen

            Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Unwetterwarnung herausgegeben. Danach fegen ab Sonntag orkanartige Böen über höher gelegene Teile Oberbayerns und Schwabens hinweg.

            Unwetterwarnung vor Orkanböen in Bayern

              Achtung vor Orkanböen - der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Unwetterwarnung für acht Landkreise ausgesprochen. Oberhalb von 1.500 Metern können Böen eine Geschwindigkeit bis zu 120 km/h erreichen.