Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Tiertransporte: Tagelang im Stehen quer durch Europa
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bayern hat Tiertransporte in einige Länder außerhalb der EU vorübergehend verboten. Aus Tierschutzgründen. Was hat das Tiertransport-Verbot bisher gebracht? Frigga Wirths, Deutscher Tierschutzbund, zieht Bilanz.

Sommer 2019: Katzenjammer in bayerischen Tierheimen

    Der Sommer ist in Tierheimen die stressigste Zeit des Jahres, vor allem für die Tiere. Zu keiner anderen Jahreszeit landen hier so viele Vierbeiner. Der Grund: Viele Halter fahren in Urlaub. Heuer wurden besonders viele Katzen abgegeben.

    Artenschutz in Bayern: Fünf vor zwölf?
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Freistaat Bayern ist das artenreichste Bundesland Deutschlands, um die 35.000 Arten leben hier. Doch auch in Bayern ist das Artensterben dramatisch. Immer mehr Tierarten verlieren wichtige Lebensgrundlagen und verschwinden nach und nach.

    Endstation Tierheim: Tierschutzbund warnt vor Ostergeschenken

      Bevor der Osterhase ein Tier bringt, sollten sich alle Beteiligten in die Entscheidung einbezogen werden - auch die Kinder. Tiere müssen kontinuierlich und dauerhaft betreut werden. Tipp: Rechnen Sie vorher durch, was das Tier kosten wird.

      Kampf ums Überleben - Tierheime vor der Pleite
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Tierheimen in Bayern fehlt es am Mindesten, um Kosten für Personal und Infrastruktur zu stemmen. Vom Freistaat kommt zu wenig, meinen Tierschützer. Auch Kommunen scheinen nur langsam zu reagieren. Für manches Tierheim ist das zu langsam.

      Warum immer mehr Menschen Tiere horten

        Mehr als 17.000 Tiere haben Polizei und Tierretter in den letzten sechs Jahren in völlig verwahrlostem Zustand bei Haltern vorgefunden. Laut Studie des Deutschen Tierschutzbundes nimmt das Tierleid durch Tierhorten auch in Bayern seit Jahren zu.

        Silvester: Stress pur für Tiere und ihre Besitzer
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Während viele Menschen das Silvester-Feuerwerk am Himmeln bejubeln, ist für viele Tiere der Start ins neue Jahr absolut kein Spaß. Hunde, Katzen, Pferde - sie alle haben ein feines Gehör. Böller erschrecken sie zu Tode. Was tun?

        Bayerische Tierärzte fordern Videoüberwachung in Schlachthöfen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Bayerische Landestierärztekammer befürwortet eine dauerhafte Videoüberwachung in Schlachthöfen. So sollen der Tierschutz gewährleistet, Tierärzte entlastet und Mitarbeiter geschult werden. In Bayreuth etwa funktioniert das gut.

        Welthundetag: Warnung vor Kauf von Welpen aus dem Internet

          Wer nicht unterstützen will, dass Welpen unter katastrophalen, tierschutzwidrigen Bedingungen aufwachsen, sollte seinen Hund nicht online oder auf der Straße kaufen. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel anlässlich des Welthundetages hin.

          #faktenfuchs: Sind Strafen für Tierquäler zu milde?

            Wenn Tiere gequält werden macht das viele Menschen wütend. Der Tierschutz ist im Gesetz verankert, Strafen sind vorgesehen. Doch auch BR24-User kritisieren, dass Täter glimpflich davon kommen würden.