BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Vier Wochen nach Mauerfall: Mödlareuth erinnert an Grenzöffnung
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Vier Wochen nach dem Fall der Berliner Mauer öffnete sich 1989 auch in dem geteilten Dorf Mödlareuth die innerdeutsche Grenze. Zunächst allerdings nur tagsüber. 30 Jahre später wird das gefeiert.

#BR24Zeitreise: Reiseerleichterungen Oberfranken
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze herrscht am 10.11.1989 am Grenzübergang in Rottenbach großer Andrang. Vor allem Tagesbesucher aus Thüringen kommen nach Oberfranken, wie unsere #BR24Zeitreise zeigt.

Vor Besuch des US-Außenministers: Viel los in Mödlareuth

    US-Außenminister Pompeo kommt in den ehemaligen Grenzort Mödlareuth. Dort sind deshalb viele amerikanische Sicherheitskräfte unterwegs. Für sie wurde extra ein Mobilfunkmast aufgestellt. Einheimische sind derweil wenig gesprächig.

    Mödlareuth: Museum zeigt das Grenzgebiet, wie es einmal war
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Stacheldraht, Mienen und Straßensperren zerrissen einst Familien in dem kleinen Ort Mödlareuth an der bayerisch-thüringischen Grenze. Das Deutsch-Deutsche Museum in Mödlareuth zeigt heute noch die innerdeutsche Grenze, wie sie damals war.

    Wie leben die Menschen im ehemaligen Grenzgebiet heute?

      Vor 30 Jahren war der Jubel riesig, als die Mauer fiel – im Osten wie im Westen. Auch die revolutionäre Landkommune auf dem Wildberg im oberfränkischen Tettau an der thüringischen Grenze feierte. Wie hat sich das Leben an diesem Ort entwickelt?

      Sieger-Entwurf für dringend notwendigen Neubau in Mödlareuth
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Nach jahrelangen Diskussionen und Planungen rückt nun der dringend notwendige Neubau des deutsch-deutschen Museums in Mödlareuth in greifbare Nähe: Der Hofer Landrat Oliver Bär (CSU) präsentierte den Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs.

      "Die Trabis kommen" ins Deutsch-Deutsche Museum

        Ein Trabi-Konvoi, eine "Licht-Mauer" und grenzüberschreitende Schülerprojekte: Das Programm für die Feierlichkeiten im ehemals geteilten Dorf Mödlareuth (Lkr. Hof) zum Grenzöffnungs-Jubiläum wurde am Freitag im Deutsch-Deutschen Museum vorgestellt.

        Wachturm und Skulpturen: Grenzreise an der früheren DDR-Grenze
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Eußenhausen (Lkr. Rhön-Grabfeld) sind die Ruinen der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze beeindruckend: ein Wachturm und ein Gebäude der Grenztruppen, das verfällt. Die Grenzreise führt auch vorbei am Skulpturenpark von Jimmy Fell.

        Auf dem Saaleradweg vom Fichtelgebirge bis zur Elbmündung
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der 400 Kilometer lange Saaleradweg führt von der Saalequelle im Fichtelgebirge bis zur Elbmündung in Sachsen-Anhalt. Die Idee zu diesem Radwanderweg entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze entstand in Hof im Jahr 1989 nach der Wende.

        Grenzwanderung: Vom Adelsschloss zum Stasi-Kabinett
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In acht Folgen wandert BR-Reporter Carol Lupu entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Auf der fünften Etappe seiner Reise verlässt er den geplanten Weg – und läuft weiter in Richtung Thüringen nach Römhild.