Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

WM-Viertelfinale: Spielmacherin Marozsan bereit für die Startelf
  • Artikel mit Video-Inhalten

Beim WM-Viertelfinale gegen Schweden kann Spielmacherin Dzsenifer Marozsan am Samstag (18.30 Uhr/ARD) wieder zum Einsatz kommen. "Dzsenifer wird spielen können", sagt Bundetrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

76.000 Ausländer mit "Blauer Karte" in Deuschland

    In den vergangenen fünf Jahren sind mehr als 76.000 Ausländer mit der "Blauen Karte EU" nach Deutschland gekommen. Diese ermöglicht es Akademikern mit einem Arbeitsvertrag, in Deutschland zu arbeiten - und eventuell zu bleiben. Von Carlo Schindhelm

    O-Ton B5: Bundestrainer Löw "maßlos enttäuscht"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Zum ersten Mal hat eine deutsche Nationalelf nicht das Achtelfinale einer Fußball-WM erreicht. Nach dem 0:2 gegen Südkorea muss das Team von Bundestrainer Joachim Löw die Heimreise antreten. Löw zeigte sich in einer ersten Reaktion enttäuscht:

    Neue Ausstellung im DB-Museum: "Im Deutschland der zwei Bahnen"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Das DB-Museum in Nürnberg widmet sich ab sofort in einem Teil der Dauerausstellung der 50-jährigen Bahn-Geschichte im geteilten Deutschland. Die Schau ist ab sofort geöffnet und heißt "Im Deutschland der zwei Bahnen".

    100 Sekunden Rundschau: Lepra-Ärztin Ruth Pfau ist tot
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Weitere Themen: Spannungen zwischen Nordkorea und den USA nehmen weiter zu +++ Umfragen sehen CDU in Niedersachsen vorne +++ Leiharbeiter sind öfter krank als Festangestellte +++ Urlaub in Deutschland beliebt wie nie zuvor

    EM-Zweifel unbegründet für DFB-Team
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach dem 4:1 gegen den viermaligen Weltmeister Italien blickt Joachim Löw wieder optimistischer in Richtung EM. Die beiden Tests gegen die Squadra Azzurra und England bringen dem Bundestrainer mit Blick auf das Turnier wichtige Erkenntnisse.

    Kritik an Flüchtlings-Kontingenten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Nur 80 Flüchtlinge täglich finden jetzt in Österreich Zuflucht. Dafür winkt das Nachbarland über 3.200 Asylbewerber durch nach Deutschland. So geht's nicht, schimpft der Bundesinnenminister: