BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Deutsche Wirtschaft zwischen Absturz und Aufholjagd

    Mit 10,1 Prozent Minuswachstum im zweiten Quartal meldet das Statistische Bundesamt heute noch schlechtere Daten als erwartet. Gleichzeitig signalisieren ifo-Konjunkturklima und DIW-Konjunkturbarometer wieder Aufschwung. Wie passt das zusammen?

    Keine Ruhe an der Preisfront
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Verbraucherpreise in Bayern sind seit April leicht um 0,2 Prozent gefallen, melden Statistiker. Das wundert viele Verbraucher. Doch mit dem Blick in eigenen Einkaufswagen haben die Berechnungen oft wenig zu tun.

    Wachstum: Einbruch in Euro-Zone stärker als in Deutschland
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Konjunktur im Euro-Raum ist zum Jahresstart wegen der Coronavirus-Pandemie in Rekordgeschwindigkeit geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der 19-Länder-Gemeinschaft verringerte sich von Januar bis März zum Vorquartal um 3,8 Prozent.

    Deutscher Staat erzielt Milliarden-Überschuss
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der deutsche Fiskus kann sich für das Jahr 2017 über einen Überschuss von 36,6 Milliarden Euro freuen. Das gab das Statistische Bundesamtes (Destatis) bekannt. Es ist das höchste Plus in Deutschland seit der Wiedervereinigung.

    Wirtschaftswachstum gegenüber vergangenem Quartal verdoppelt

      Das Statistische Bundesamt hat bestätigt, dass sich das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts im ersten Quartal mit 0,7 Prozent gegenüber dem vorherigen Quartal mehr als verdoppelte. Es war der stärkste Anstieg seit zwei Jahren. Von Felix Lincke

      USA wichtigster Handelspartner Deutschlands

        Für die Befürworter des Freihandelsabkommens TTIP mit den USA mag es ein wichtiges Argument sein: Die US-Wirtschaft ist für deutsche Unternehmen 2015 zum wichtigsten Handelspartner geworden. Das meldet das Statistische Bundesamt. Von Felix Lincke

        Kauflaune der Verbraucher kurbelt Wirtschaft an

          Der moderate Wirtschaftsaufschwung in Deutschland hat sich dank kauflustiger Verbraucher fortgesetzt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) stieg im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

          Topthema: Deutsches BIP ist im 2. Quartal wohl wieder stärker gestiegen
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Weitere Themen: DAX-Konzerne verzeichnen Rekordquartal + Japanischer Atomkonzern Tepco bekommt Staatshilfen und schreibt weiter Gewinne + Eurostat veröffentlicht heute Wachstumszahlen + Pfandbriefbank legt erste Quartalsbilanz vor