Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Warum Deniz Yücel derzeit nicht in die Türkei zurückkehren will

    Ein Jahr saß Deniz Yücel ohne Anklage in der Türkei im Gefängnis. In seinem Buch "Agentterrorist" schreibt er über Einzelhaft und die autoritäre Wende im Land. Im Interview erzählt er, warum er in der Türkei nicht mehr arbeiten kann.

    "Agentterrorist": Yücel stellt Gefängnisbuch im Gefängnis vor

      Der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel kam vor anderthalb Jahren aus der Haft in der Türkei frei. Über seine Zeit im Gefängnis hat Yücel ein Buch verfasst. "Agentterrorist" heißt es – eine Anspielung auf die Vorwürfe gegen ihn.

      Yücel-Prozess: Druck auf internationale Medien steigt
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Türkei geht heute der Prozess gegen den deutsch-türkischen Journalisten Yücel wegen Terrorpropaganda weiter. Sein Fall ist nur ein Beispiel dafür, wie der Druck auf internationale Medien hier steigt.

      Gericht: Haft von Yücel war rechtswidrig

        Ein Jahr lang war "Welt"-Reporter Yücel in türkischer Untersuchungshaft. Nun hat das Verfassungsgericht in Ankara erklärt: Das Vorgehen der Behörden war rechtswidrig - Yücel soll Schadenersatz erhalten.

        Fall Yücel: Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das türkische Außenministerium hat die Folter-Vorwürfe des Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen. Es verwahrte sich gegen eine Ermahnung durch das deutsche Auswärtige Amt - die Stellungnahme sei völlig unbegründet, hieß es aus Ankara.

        Deniz Yücel erhebt Foltervorwürfe gegen die Türkei

          Der "Welt"-Korrespondent Yücel ist nach eigenen Angaben während seiner einjährigen Haft in der Türkei auch gefoltert worden. Im Hochsicherheitsgefängnis von Silivri sei er geschlagen, bedroht und entwürdigt worden. Ein AKP-Politiker bezweifelt das.

          #Abschiebechallenge: Hass im Netz sorgt für Aufregung

            NPD-Politiker rufen in den sozialen Medien zur sogenannten "Abschiebechallenge" auf. Rechte User propagieren die Abschiebung ihnen unliebsamer Personen. Zu den Angegriffenen zählen Dunja Hayali und Deniz Yücel. Im Netz formiert sich Widerstand.

            Deniz Yücel in Nürnberg: "Gefängnis ist ein merkwürdiger Ort"
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Welt-Journalist Deniz Yücel war auf Einladung des PEN-Clubs in Nürnberg. Er berichtete von seiner Zeit im türkischen Gefängnis und rief zur Solidarität mit dem inhaftierten ehemaligen Co-Vorsitzenden der Kurdenpartei HDP Selahattin Demirtas auf.

            Reporter ohne Grenzen: 80 Journalisten weltweit getötet
            • Artikel mit Audio-Inhalten
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Journalisten arbeiten in vielen Ländern mit hohem Risiko. Reporter ohne Grenzen zählte in diesem Jahr 80 Medienschaffende, die getötet wurden. Auch hierzulande ist das Klima medienfeindlicher.

            Gericht lehnt Freispruch für Journalist Deniz Yücel vorerst ab
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            In Istanbul hat am Mittag der Prozess gegen den deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel begonnen. Der "Welt"-Korrespondent war selbst nicht anwesend. Die türkische Staatsanwaltschaft fordert 18 Jahre Haft.