BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Heimische Mücken übertragen immer mehr Krankheiten

    Mücken können gefährliche Krankheiten übertragen. Nicht nur exotische Arten, auch unsere heimischen Mücken sind nicht zu unterschätzen: Immer häufiger übertragen sie das gefährliche West-Nil-Virus. Was es zu beachten gilt.

    Mücken: Was tun gegen stechende Plagegeister?

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die meisten heimischen Stechmücken sind lästig, aber nicht lebensgefährlich. Doch in Bayern tauchen immer häufiger invasive Arten auf, wie die Asiatische Tigermücke, die gefährliche Krankheiten übertragen kann. Wie kann man sich dagegen schützen?

    Der Klimawandel bringt Viren und Krankheiten nach Deutschland

      Immer mehr Mücken, die eigentlich in wärmeren Regionen heimisch sind, breiten sich auch in Deutschland aus. Viele von ihnen sind Überträger gefährlicher Krankheitserreger. Ein Projekt der Uni Bayreuth soll nun helfen, uns vor den Tieren zu schützen.

      Asiatische Tigermücke erneut in Bayern gesichtet

        Die Tigermücke ist kaum größer als ein Stecknadelkopf und lebt normalerweise in Südostasien. Sie kann gefährliche Dengue- und Chikungunya-Viren übertragen. Jetzt wurden im Landkreis Erding erneut Tigermücken eingesammelt. Von Katrin Hilmer

        Große Erfolge im Kampf gegen tropische Krankheiten

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Weltgesundheitsorganisation erzielt offenbar große Erfolge im Kampf gegen Tropenkrankheiten. Laut WHO sind in den vergangenen zehn Jahren Millionen Menschen durch entsprechende Behandlungen vor Behinderungen und Armut bewahrt worden.

        Tigermücke auf dem Vormarsch

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Am weißen Strich kann man sie erkennen: Die Tigermücke, eingeschleppt durch Reisende. Das Insekt kann Dengue-Fieber und Zika übertragen. Noch gibt es keinen Grund zur Panik: Nur wenn die Tigermücke einen Erkrankten sticht, kann sie andere anstecken.