BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"Es brennt an allen Ecken" - Demo für mehr Behinderten-Rechte

    Selbstbestimmung, Nichtdiskriminierung, Teilhabe. Das garantiert seit gut 13 Jahren die UN-Behindertenrechtskonvention. Aber nur auf dem Papier, die Realität sieht oft anders aus. In München gingen deshalb etwa 50 Menschen auf die Straße.

    Polizeigewerkschafts-Chef will Verbot von "Querdenken"-Demos

      Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Wendt fordert ein generelles Verbot der "Querdenken"-Demonstrationen. Das äußerte er gegenüber einer Zeitung. Experten glauben zudem nicht, dass sich die Bewegung nach der Pandemie zerstreuen wird.

      200 Menschen bei Demo gegen ICE-Werk in Nürnberg-Altenfurt

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Rund 200 Menschen haben in Nürnberg erneut gegen den geplanten Bau eines ICE-Werks im Stadtteil Altenfurt protestiert. Sie befürchten, dass der Standort als Favorit der Bahn gilt. Die Stadt solle sich nun positionieren, fordern die Demonstranten.

      "Eine bittere Bilanz": Berlin nach der Mai-Krawallnacht

        "Ich habe kein Verständnis", sagt Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller am Tag nach den 1.Mai-Demonstrationen. Die Bilanz: Läden und Fahrzeuge wurden beschädigt, Mülltonnen in Brand gesteckt. Die Polizei nahm hunderte Personen fest.

        Nach Randale: Versammlungsleiter bricht Demo in Berlin ab

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die "Demonstration zum revolutionären 1. Mai" mit tausenden Teilnehmern in Berlin-Neukölln ist durch den Veranstalter abgebrochen worden. Zuvor war es zu Ausschreitungen gekommen. Trotz Ausgangssperre waren in der Nacht viele Menschen auf der Straße.

        450 Teilnehmer bei Demo gegen Steinbruch-Erweiterung am Heuberg

          Der Betreiber des Steinbruchs am Heuberg im Inntal möchte mehr Gestein abbauen und hat einen Antrag auf Erweiterung gestellt. Anwohner und Naturschützer halten das für unzulässig. Sie protestierten gegen die Pläne - mit prominenter Unterstützung.

          Tag der Arbeit: Hunderte bei Kundgebung am Königsplatz

          • Artikel mit Audio-Inhalten
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Viele Veranstaltungen zum Tag der Arbeit wurden abgesagt. In München jedoch haben Hunderte Menschen an der DGB-Kundgebung am Königsplatz teilgenommen. Man lasse sich von Corona nicht den 1. Mai wegnehmen, sagte Jörg Hofmann, Chef der IG Metall.

          1. Mai: 2.000 Teilnehmer bei Demo in Nürnberg

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Drei Demonstrationen zum 1. Mai fanden in Nürnberg statt, darunter eine Motorrad-Demo und zwei Demonstrationszüge durch die Innenstadt. Es kam dabei laut Polizei zu kleineren Zwischenfällen im Hinblick auf die Einhaltung des Infektionsschutzes.

          Drei Polizisten bei linker Demo in Grünwald verletzt

            Bei einer "antikapitalistischen Demonstration" in Grünwald sind am Freitag drei Polizisten verletzt worden. Wegen Corona-Verstößen war ein Protestmarsch schon kurz nach dem Start gestoppt worden. Danach gerieten Demonstranten und Polizei aneinander.

            Kundgebungen und Demos am 1. Mai in Unterfranken

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Am 1. Mai, dem internationalen Tag der Arbeit, zeigen die Gewerkschaften meist Flagge. In Unterfranken hat der DGB fünf Kundgebungen in Würzburg, Schweinfurt, Aschaffenburg, Lohr und Ramsthal organisiert. In Schweinfurt waren weitere Demos geplant.