BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Demokratieförderung: Union bremst Seehofer aus

    Die Anschläge in Hanau und Halle, der Mord an Walter Lübcke – eine Antwort der Bundesregierung darauf sollte das Demokratiefördergesetz sein. Innenminister Horst Seehofer (CSU) hatte es mit der SPD vorangetrieben. Doch die Union im Bundestag bremst.

    "Gemeinsam sind wir Vielfalt" - Diversity-Tag im BR

      Vielfalt, Diversität ist gelebte Demokratie. Das zeigen wir, am 18. Mai, in allen BR-Angeboten: "Gemeinsam sind wir Vielfalt". Und wir laden Sie ein, zu Podiumsdiskussionen und einem virtuellen Austausch: Was bedeutet eigentlich Diversity?

      Analyse: Was "Querdenker" mit Freiheit meinen

        Sie fordern "Freiheit" und schimpfen auf die "Corona-Diktatur". Sie setzen die Bundesrepublik mit dem NS-Regime gleich. Hinter den Botschaften der "Querdenker" steckt ein Freiheitsverständnis, das nur darauf aus ist: Selbstbestimmung um jeden Preis.

        Neu-Ulm startet Demokratie-Projekt "Jugend entscheidet"

          Die Stadt Neu-Ulm geht neue Wege, um die Demokratie zu fördern. Im Mai startet sie das kommunalpolitische Projekt "Jugend entscheidet". Laut Verwaltung geht das Modellprojekt von der gemeinnützigen Hertie-Stiftung aus.

          Jung, politisch, fränkisch: Newcomer im Würzburger Stadtrat

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Noch keine 30 – aber schon im Würzburger Stadtrat: Bei der Kommunalwahl vor einem Jahr sind einige Neulinge in das Gremium gewählt worden. Ihre größten Herausforderungen: Alles unter einen Hut bekommen und ernst genommen werden.

          Demokratiefeindliche Corona-Leugner-Szene: Beobachter berichten

            Ein Aufruf zum Systemsturz auf Telegram – damit sorgte eine AfD-Politikerin vor ein paar Tagen für Aufsehen. Kein Einzelfall, sagen zwei Beobachter der Anti-Corona-Szene. Digital und auf Demos bemerken sie einiges an Demokratiefeindlichkeit.

            Pandemie verschärft schlechte Lage der Pressefreiheit

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Weltweit nutzen Staaten die Corona-Pandemie als Vorwand, die Pressefreiheit einzuschränken. Nicht nur autoritäre Regime üben immer mehr Druck aus, auch gefestigte Demokratien tun sich schwer, Medienschaffende ungehindert ihre Arbeit machen zu lassen.

            Erleichterungen für Geimpfte: Wäre das eine gute Idee?

              Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass Impfungen eine Corona-Infektion in hohem Maße verhindern. Erleichterungen für Geimpfte sollen daher laut Gesundheitsminister Spahn (CDU) noch im April kommen. Doch die Folgen für die Demokratie wären groß.

              Bundeskanzlerin Merkel droht Unternehmen mit Testpflicht

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Bundeskanzlerin Merkel hat Firmen zum Testen ihrer Mitarbeiter aufgefordert. Zugleich ermunterte sie Kommunen zu mehr Kreativität im Kampf gegen Corona. Die Opposition warf der Regierung Versagen vor und forderte mehr "parlamentarische Demokratie".

              Schweinfurt: Fotoaktion gegen Rassismus

                Heute wird der Internationale Tag gegen Rassismus begangen. Bereits gestern hat es dazu in Schweinfurt eine Foto-Aktion gegeben. Mitglieder des Bündnisses für Demokratie und Toleranz "Schweinfurt ist bunt" hatten diese organisiert.