BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

NEU

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Kulmbach: Zahnarzt verschickt Wahlwerbung an Patienten

    Weil er Patientendaten nutzte, um Wahlwerbung zu versenden, wurde der Kulmbacher Zahnarzt und Stadtrat Peter Bastobbe verwarnt. Von einem Bußgeld sieht das Landesamt für Datenschutzsicherheit jedoch ab, weil es Adressdaten für wenig sensibel hält.

    Cyberversicherungen boomen wegen Homeoffice
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Viele Firmen haben wegen Corona Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Das birgt auch Gefahren. Oft sind Rechner nicht ausreichend geschützt. Eine sogenannte Cyberversicherung soll bei Datendiebstahl und Datenmissbrauch helfen. Wie sinnvoll ist sie?

    Datenmissbrauch: Ermittlungen im Bamberger Rathaus
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Staatsanwaltschaft in Coburg ermittelt im Bamberger Rathaus wegen des Verdachts auf Datenmissbrauch. Anlass ist ein Serienbrief vor der Kommunalwahl in diesem Jahr. Dabei seien Adressen fälschlicherweise herausgegeben worden.

    Wie die Demokratie durch soziale Medien ausgehöhlt wird
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Christopher Wylie arbeitete für "Cambridge Analytica", jene Firma, die illegal Daten klaute und Wähler beeinflusste. Irgendwann reichte es ihm und er wurde zum Whistleblower. Jetzt ist sein Enthüllungsbuch "Mindf*ck" auf Deutsch erschienen.

    Schlagzeilen BR24/16

      Bayern soll Vorbild bei Asylpolitik werden +++ Gauland relativiert Äußerung zum Nationalsozialismus +++ Barley kritisiert Facebook in Affäre um Datenmissbrauch +++ Enwezor gibt Leitung des Münchner "Haus der Kunst" auf +++ Löw stellt WM-Kader vor

      Datenschützer Petri freut sich auf das neue Gesetz

        Darauf hat er lange gewartet: Bayerns Datenschutzbeauftragter Thomas Petri freut sich darüber, dass heute die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft tritt und das alte EU-Datenschutzrecht ersetzt. Von Erich Wartusch

        Die neuen Datenschutzrechte für Verbraucher

          Name, Geburtsdatum oder das Lieblings-Essen: Ohne ausdrückliche Zustimmung darf ein Unternehmen künftig nicht mehr mit persönlichen Daten hantieren. Für Verbraucher ergeben sich neue Rechte und Ansprüche. Von Florian Regensburger

          Online-Petition gegen Datenschutzgrundverordnung

            Die neue Datenschutzgrundverordnung, die morgen europaweit in Kraft tritt, ist vor allem bei Vereinen sehr unbeliebt. Viele Ehrenamtliche sind verunsichert und überfordert. Deshalb startet der Bayerische Blasmusikverband nun eine Online-Petition.

            Zuckerberg in Brüssel: Eine Entschuldigung und viele Fragen
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat im Europaparlament zur Affäre um den Missbrauch der Daten von Millionen Nutzern Stellung genommen. Der 34-Jährige lieferte auf die vielen Fragen der Abgeordneten aber letztlich wenig neue Erkenntnisse.

            Facebook-Chef Zuckerberg steht in Brüssel Rede und Antwort
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Wie nutzt Facebook seine Monopolstellung? Was passiert mit den Daten? Wie wird Missbrauch künftig verhindert? Diesen Fragen des EU-Parlaments stellte sich Mark Zuckerberg zwar. Doch der Chef des sozialen Netzwerks gab eher ausweichende Antworten.