BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Peter Simonischek in "Crescendo": Mit Musik für den Frieden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Crescendo #makemusicnotwar", der Titel ist Programm: Der Film ist inspiriert von Daniel Barenboim und dem West-Eastern Divan Orchestra, in dem Palästinenser und Israelis gemeinsam musizieren. Schon dabei zeigt sich, wie kompliziert der Dialog ist.

Gewaltig auf die Hörner genommen: "Samson und Dalila" in Berlin
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tempel-Tänze, Tiere und jede Menge Sandalen: Der argentinische Regisseur Damián Szifron zeigte Camille Saint-Saëns´ Bibel-Drama in Hollywoods Monumental-Optik der Fünfziger Jahre. Das nervte viele Zuschauer, aber es gab auch Beifall.

Alkohol ist unser Rettungsboot: Vorstadtweiber von Windsor
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Otto Nicolais Biedermeier-Oper nach Shakespeare wird an der Berliner Staatsoper mit Star-Aufgebot und großer Ausstattung in die betuliche Kleinbürgerwelt der achtziger Jahre verlegt. Das ist bisweilen witzig, aber nicht durchweg überzeugend.

Barenboim bleibt Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Dirigent Daniel Barenboim stand zuletzt wegen seines Führungsstils in der Kritik. Ein Mitarbeiter erzählte, er habe unter Depressionen gelitten. Der Orchestervorstand der Berliner Staatsoper stellte sich hinter Barenboim.

Berliner Machtkampf: "Macbeth" mit Netrebko und Domingo
  • Artikel mit Bildergalerie

Vor den Augen von CDU-Prominenz erobert der schottische Feldherr die Krone: Verdis Oper wurde mit Weltstar-Besetzung fast ein politisches Gleichnis. Plácido Domingo sang mit 77 Jahren die düstere Titelrolle. Nachtkritik von Peter Jungblut.

Schlagzeilen BR24/20

    Mutmaßlicher Paris-Attentäter verurteilt +++ Hannover-Messe eröffnet +++Freie Wähler wollen mehr Wohnungen auf dem Land +++ Münchner Polizei will Randale im Englischen Garten verhindern +++ Daniel Barenboim gibt Echo zurück

    Barenboim gibt Echos aus Protest zurück

      Die Liste der Prominenten, die ihre Echo-Musikpreise aus Empörung über die Auszeichnung der Rapper Kollegah und Farid Bang zurückgeben, wird immer länger. Jetzt hat sich auch Star-Dirigent Daniel Barenboim zu diesem Schritt entschieden.

      Lesen hilft beim Untergang: "Tristan und Isolde" in Berlin
      • Artikel mit Bildergalerie

      Wie viel Philosophie steckt in Richard Wagners vertontem Liebesrausch? Sehr viel, jedenfalls in der Berliner Inszenierung des Russen Dmitri Tcherniakov. Er zeigt das Musikdrama als umstrittene Buddhismus-Meditation. Nachtkritik von Peter Jungblut.

      Topthema: Macrons Partei erringt klaren Wahlsieg
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Weitere Themen: De Maizière will Anti-Terror-Maßnahmen ausweiten +++ Linke-Parteitag in Hannover: Ein Wahlprogramm und viel Zwist +++ Geste der Versöhnung: Daniel Barenboim dirigiert junge Palästinenser

      Barenboim dirigiert palästinensische Musiker
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Daniel Barenboim hat im Westjordanland wieder ein Konzert gegeben - als Geste der Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern. Der in Israel aufgewachsene Pianist dirigierte junge palästinensische Musiker.