BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Immobilienpreise in Münchner Umland steigen teils kräftig

    Wohnen in München und Umgebung wird immer teurer. Besonders zeigt sich das im Speckgürtel der Landeshauptstadt, so der jüngste Bericht des Marktforschungsinstituts Immobilienverband Deutschland IVD Süd. Hier legen die Preise um bis zu 6,3 Prozent zu.

    Bundeswehr-Rabbiner besucht KZ-Gedenkstätte Dachau

      Es war die erste Amtshandlung des ersten Militärrabbiners der Bundeswehr: Mit einer Delegation israelischer und deutscher Soldaten besuchte Zsolt Balla die KZ-Gedenkstätte Dachau. Der Besuch wurde zunächst geheim gehalten – aus Sicherheitsgründen.

      Ohnmächtig am Steuer: Müllwagen fährt in Restaurant in Karlsfeld

        Ein Müllwagenfahrer im Kreis Dachau hat am Dienstag aus unbekannten Gründen kurzzeitig während der Fahrt das Bewusstsein verloren. Dabei steuerte er seinen Wagen in ein Restaurant. Der 41-jährige Mann und sein Beifahrer wurden leicht verletzt.

        Kein O'zapft is - Immer mehr Volksfeste in Bayern abgesagt

          Die Hoffnung, in diesem Sommer mit Kettenkarussell und Zuckerwatte oder einer Maß und Steckerlfisch zur Normalität zurückkehren zu können, schwindet zusehends. Aktuell wird ein Volksfest nach dem anderen wegen Corona abgesagt. Ein Überblick.

          Gedenkstätten: Erinnerungen hängen an Dingen und Orten

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          KZ-Gedenkstätten sind Erinnerungsorte, an denen sich Besucher mit der Nazi-Zeit auseinandersetzen. Historiker warnen aber davor, sie zu reinen Touristen-Attraktionen verkommen zu lassen. Entscheidend sei, wie der Besuch unser Handeln beeinflusst.

          Memorytainment: Digitalisierung in der Erinnerungsarbeit

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Wie hat Anne Frank im Hinterhaus gelebt? Mit 3-D-Brillen und einer Virtual-Reality-App gibt es für Gedenkstätten ganz neue Möglichkeiten, Besuchern zu zeigen, was längst vergangen ist. Doch wie weit darf die Rekonstruktion gehen?

          76 Jahre Kriegsende - Zeitzeuge Abba Naor in Nürnberg

            In Nürnberg und Erlangen wird dem "Tag der Befreiung" gedacht. Vor 76 Jahren kapitulierte die Wehrmacht bedingungslos. Abba Naor, ein 93-jähriger Überlebender des KZ Dachau, war in Nürnberg zu Gast. In Erlangen wurde der Euthanasie-Opfer gedacht.

            Kriegerdenkmal Geroldshausen: Name des KZ-Arztes ist entfernt

              Monatelang hat der Gemeinderat von Geroldshausen im Landkreis Würzburg darüber diskutiert. Jetzt ist der Name von Eduard Wirths von dem Kriegerdenkmal entfernt worden. Wirths war ab 1942 Arzt im Konzentrationslager Dachau, später in Ausschwitz.

              Befreiung des KZ Dachau: Gedenken zum 76. Jahrestag

              • Artikel mit Video-Inhalten

              Die Befreiung des KZ Dachau vor 76 Jahren: Ein Historisches Ereignis. Heuer war zumindest ein stilles Gedenken in kleinem Rahmen möglich. Vergangenes Jahr musste die Gedenkfeier abgesagt werden.

              Knobloch: "Das ‚Nie wieder‘ ist Leitgedanke der Bundesrepublik"

                Zum 76. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau erinnert Charlotte Knobloch an die Bedeutung des Gedenkens. In einer Zeit, in der die letzten Zeitzeugen sterben, sei die Erinnerung ein "Gegengewicht zur Geschichtsvergessenheit".