BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Fiaccolata 2021: Fackellauf für Hoffnung durch ganz Bayern

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Ursprung für die Gründung des Deutsche Roten Kreuzes wird auf die Schlacht von Solferino zurückgeführt. Das war im Jahre 1859. Offiziell wurde das DRK 1921 als Verein in Bamberg eingerichtet. Daran erinnert auch in diesem Jahr ein Fackellauf.

BRK übernimmt "Licht der Hoffnung" auf dem Weg nach Solferino

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bei Heimertingen hat ein Team des Bayerischen Roten Kreuzes eine Fackel mit dem Ziel Solferino übernommen. Damit erinnern die ehrenamtlichen Helfer an die Gründung ihrer Organisation, die auf die Versorgung von Kriegsopfern in Italien zurückgeht.

100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz: "Unschätzbar wertvoll"

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Die Bundeskanzlerin und Bayerns Ministerpräsident zeigten sich dankbar - die DRK-Präsidentin fordert indes mehr Wertschätzung: 100 Jahre nach Gründung des Deutschen Roten Kreuzes in Bamberg wurde der Arbeit der Hilfsorganisation gedacht.

100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz - In Bamberg 1921 gegründet

    Vor 100 Jahren ist in Bamberg das Deutsche Rote Kreuz (DRK) gegründet worden. 19 Rot-Kreuz-Landesverbände und der Verband der Schwesternschaften schlossen sich damals zusammen. Das Jubiläum feiert das DRK mit einer digitalen Festveranstaltung.

    Milliarden-Investitionen: DRK will besseren Bevölkerungsschutz

      Die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Gerda Hasselfeldt, fordert von der Bundesregierung, Lehren aus der Pandemie zu ziehen. Unter anderem müsse der gesundheitliche Bevölkerungsschutz besser aufgestellt werden.

      100 Jahre DRK: Rettungshunde retten Leben

        Vor 100 Jahren wurde das Deutsche Rote Kreuz in Bamberg gegründet. In Kempten ist eine Rettungshundestaffel für das Bayerische Rote Kreuz aktiv. Und es gibt Nachwuchs: Mark Hofmann bildet gerade seinen Schäferhund-Welpen Ballou zum Rettungshund aus.

        Suchdienst für Kriegsvermisste wird um zwei Jahre verlängert

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Frage, was mit vermissten Angehörigen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs passiert ist, treibt noch immer viele Menschen um. Der Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes hilft bei der Aufklärung - schon zwei Jahre länger als ursprünglich geplant.

        Hasselfeldt: "Sind nicht für Extremfälle gewappnet"

          Nach Einschätzung von Rot-Kreuz-Präsidentin Gerda Hasselfeldt ist Deutschland nur unzureichend auf Naturkatastrophen, Epidemien oder einen Terroranschlag vorbereitet. Deshalb seien neue Materialeinlagerungen geplant.

          O-Ton B5: DRK-Präsidentin Hasselfeldt lobt Ehrenamtliche

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Immer mehr Menschen engagieren sich ehrenamtlich beim Deutschen Roten Kreuz. Im vergangenen stieg ihre Zahl um rund 11.000 auf 425.800. Das mache deutlich, so DRK-Präsidentin Hasselfeldt, "dass wir kein Volk von Egoisten sind."

          Antrittsbesuch in Bayern: DRK-Präsidentin Hasselfeldt beim BRK

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Die neue Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes Gerda Hasselfeldt ist zu ihrem Antrittsbesuch beim Bayerischen Roten Kreuz. Los ging es mit einem Besuch im "Kompetenz- und Koordinierungszentrum grenzüberschreitender Rettungsdienst" in Furth im Wald.