BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Manipulation bei Intensivbetten: Vorwürfe, aber keine Belege

    Haben Krankenhäuser die Zahlen zur Intensivbetten-Belegung möglicherweise manipuliert? Zum Zeitpunkt eines #Faktenfuchs-Artikels Anfang Mai gab es dafür keine Belege - die fehlen immer noch.

    #Faktenfuchs: Was ist dran an #DIVIgate?

    • Artikel mit Video-Inhalten

    Matthias Schrappe wirft der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin Manipulation offizieller Statistiken und Panikmache vor. Doch schnell werden Fehler im Thesenpapier des Mediziners deutlich.

    #Faktenfuchs: Pflegekräfte und die Grenzen der Statistik

      Als BR24 von 18.500 mehr Pflegekräften berichtete, wollten es unsere Leserinnen und Leser genauer wissen. Der #Faktenfuchs hat sich die Zahlen angeschaut und einen leichten Rückgang der besonders hoch qualifizierten Pflegekräfte festgestellt.

      #Faktenfuchs: Werden Corona-Intensivpatienten immer jünger?

        Intensivmediziner berichten von immer jüngeren Patienten während der dritten Corona-Welle. Statistisch lässt sich das aber noch nicht belegen, recherchierte der #Faktenfuchs.

        Covid-19-Intensivpatienten in Bayern: Zahl weiterhin hoch

          Deutschlandweit warnen Intensivmediziner vor steigenden Infektionszahlen und langsam knapp werdenden Betten für Corona-Patienten. Die Lage ist auch in Bayern weiterhin angespannt, wie aus dem deutschlandweiten Divi-Register hervorgeht.

          Corona auf Intensivstationen: Wenn Zahlen nicht alles verraten

            Die Notfallgrenze der Intensivbetten wurde nicht erreicht; die Zahl der Intensivpatienten sank im Vergleich zum Vorjahr. Dennoch sind viele Intensivstationen am Limit. Ein #Faktenfuchs darüber, warum die Betrachtung von Zahlen allein nicht ausreicht.

            Ein Corona-Patient in jedem zweiten Intensivbett in Hof

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Corona-Patienten sorgen in Oberfranken dafür, dass es immer weniger freie Intensivbetten in den Kliniken gibt. Im Landkreis Kulmbach ist von einer angespannten Lage die Rede. Dort ist derzeit kein einziges Bett mehr frei.

            Corona: In Großhadern werden die Intensivbetten knapp

              Ein Intensivmediziner des Klinikums Großhadern nennt die Situation auf seiner Station "dramatisch", nur noch wenige Betten seien frei. Das Personal arbeitet an der Grenze zur Überlastung. In anderen bayerischen Kliniken ist die Lage ähnlich.

              "Es brennt": Dramatische Lage auf Intensivstationen droht

                Seit Tagen warnen Intensivmediziner davor, dass die deutschen Intensivstationen bald an ihre Grenzen stoßen. Auch heute forderten sie einen strikten Lockdown - und schilderten eine dramatische Situation. Die Lage in Bayern ist ebenfalls angespannt.

                Wieder mehr als 3.000 Covid-Patienten auf Intensivstationen

                  Die Zahl der Covid-Patienten auf Deutschlands Intensivstationen steigt deutlich an. Mit mehr als 3.000 belegten Betten liegt sie so hoch wie in der ersten Corona-Welle 2020. Experten warnen vor einer Überlastung und fordern einen schärferen Lockdown.