BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Corona-Folgen: Minijobs in Unterfranken werden weniger

    In Unterfranken ist die Zahl der angebotenen Minijobs im Jahr 2020 gesunken. Tausende Minijobberinnen und Minijobber haben in Folge der Corona-Pandemie ihre Einkünfte aus dieser Quelle vollständig verloren. Und viele werden nicht einmal erfasst.

    Bayerische Wirtschaft und DGB lehnen Corona-Impfpflicht ab

      Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und der DGB in Bayern haben sich gegen eine Impfpflicht für Beschäftigte ausgesprochen. Die Vertreter sind auch gegen Sanktionen. Man wolle vielmehr für die Impfung werben und überzeugen.

      Trauer um Bayerns langjährigen DGB-Chef Matthias Jena

      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mitte Mai legte Matthias Jena für viele überraschend das Amt als DGB-Chef in Bayern nieder – aus gesundheitlichen Gründen. Jetzt ist der in München geborene und in Würzburg aufgewachsene Gewerkschafter im Alter von 60 Jahren gestorben.

      Diskussion um Rente mit 68: Verbände in Oberpfalz üben Kritik

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      In der Oberpfalz werden Rentenkürzungen und ein unstabiles Rentensystem als Folgen gesehen, wenn das Renteneintrittsalter auf 68 Jahre erhöht wird. Der Sozialverband VdK fordert, dass auch andere Berufsgruppen in die Rentenkasse einzahlen sollen.

      Bayerns DGB-Chef Jena tritt zurück

        Ab sofort legt der bayerische DGB-Vorsitzende Matthias Jena sein Amt nieder. Als Grund nennt der 60-Jährige seine Gesundheit. Seine Stellvertreterin Verena Di Pasquale übernimmt den Vorsitz des DGB Bayern bis zur nächsten Wahl im Januar 2022.

        Tag der Arbeit: Hunderte bei Kundgebung am Königsplatz

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Viele Veranstaltungen zum Tag der Arbeit wurden abgesagt. In München jedoch haben Hunderte Menschen an der DGB-Kundgebung am Königsplatz teilgenommen. Man lasse sich von Corona nicht den 1. Mai wegnehmen, sagte Jörg Hofmann, Chef der IG Metall.

        DGB beklagt zunehmende soziale Schieflage in Bayern

        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Zum Tag der Arbeit beklagt der Deutsche Gewerkschaftsbund eine wachsende Kluft zwischen Arm und Reich in Bayern. Etwa eine Million Menschen im Freistaat arbeiteten für weniger als den Niedriglohn von 11,21 Euro, drei Viertel davon seien Frauen.

        Kundgebungen und Demos am 1. Mai in Unterfranken

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Am 1. Mai, dem internationalen Tag der Arbeit, zeigen die Gewerkschaften meist Flagge. In Unterfranken hat der DGB fünf Kundgebungen in Würzburg, Schweinfurt, Aschaffenburg, Lohr und Ramsthal organisiert. In Schweinfurt waren weitere Demos geplant.

        Tag der Arbeit: DGB Mittelfranken sagt alle Kundgebungen ab

          Wegen der hohen Inzidenzwerte verzichtet der DGB in Mittelfranken auf alle Kundgebungen zum Tag der Arbeit. Stattdessen finden die Aktionen am 1. Mai online statt. Schwerpunkte sind die Tarifbindung in Bayern und Vergabeordnungen für Kommunen.

          Gewerkschaft wirbt mit Plakataktion für Tarifbindung

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Der DGB Mittelfranken will mit einer Plakataktion für eine bessere Akzeptanz von Tarifvereinbarungen werben. Denn immer mehr Arbeitgeber würden aus der sozialen Marktwirtschaft aussteigen. Zu sehen sind auch prominente Gesichter aus der Region.