BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Waldbesitzer und Jäger stemmen sich gegen neues Jagdgesetz

    Stürme, Dürre und Schädlinge setzen den Wäldern in Deutschland schwer zu. Um sie zu stärken, sollen künftig unter anderem mehr Rehe geschossen werden dürfen. Dafür soll das Bundesjagdgesetz novelliert werden. Aus Bayern kommt Kritik an dem Entwurf.

    Wasser in Main und Donau noch nicht zu heiß

      Die heißen Tage setzen Tieren und Pflanzen in Bayerns großen Flüssen derzeit weit weniger zu als in den vergangenen Dürre- und Hitzejahren. Die Wassertemperaturen von Main und Donau sind dank kühler Nächte und viel Regen im normalen Bereich.

      Münchner Runde live: Wie gefährlich wird der Klimawandel?
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Überschwemmungen, Hitze und Dürre. Der Klimawandel trifft uns mit voller Wucht. Wie können wir uns schützen? Und: Wie gefährlich wird der Klimawandel für Bayern? Darüber diskutiert die Münchner Runde jetzt, im BR Fernsehen und hier bei BR24.

      BR24-Datenanalyse: Verregneter Juni ändert nichts an Trockenheit
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Seit 1881 gab es in Bayern nur fünf Frühjahre, die trockener waren als 2020. Doch im Juni gab es sehr viel Regen – alles ausgeglichen? Nein. Es bräuchte ein ganzes kühles Regenjahr, um die Wasserspeicher aufzufüllen. Franken ist besonders betroffen.

      Nürnberger Reichswald: Angriffe auf Waldarbeiter
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Nürnberger Waldarbeiter klagen derzeit über massive Anfeindungen. Ein Förster sagte dem BR, er müsse einmal pro Woche mit der Polizei drohen. Spaziergänger beschweren sich über Staubwolken und ihrer Ansicht nach zu viele gefällte Bäume.

      Doping-Prozess gegen Erfurter Sportarzt beginnt noch dieses Jahr

        Der Doping-Prozess gegen dem mutmaßlichen Doping-Arzt Mark Schmidt wird am Landgericht München stattfinden und soll noch in diesem Jahr beginnen. Das bestätigte das Gericht dem Bayerischen Rundfunk.

        Agrar-Experte fürchtet dauerhafte Ernterückgänge in Bayern
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die einen genossen den sonnigen Frühling, den anderen bereitete die lange Dürre große Sorge. Gerade bayerische Getreidebauern müssen sich anpassen, denn Bewässerung ihrer Äcker ist schwierig.

        Klimaforschung: Warmer Frühling sorgt für Dürre im Sommer

          Ein Grund für die extreme Dürre im Sommer 2018 war der sehr warme Frühling unmittelbar davor. Er ließ Pflanzen üppig gedeihen, doch sie entzogen dem Boden früh viel Wasser und verstärkten damit die sommerliche Trockenheit, zeigen Klimasimulationen.

          Kraftfutter für Tiere: Trocknungsbetrieb leidet unter Dürre
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          In Prebitz stellt ein Trocknungsbetrieb Eiweißriegel für Kühe her – doch der dritte Dürresommer in Folge lässt die Produktion einbrechen. Landwirte aus der Region müssen nun auf Alternativen zurückgreifen. Für die Bauern kann das zum Problem werden.

          Preisverfall: Staatsforsten öffnen Nasslager für Waldbesitzer

            Der Holzpreis sinkt: Um dem vorzubeugen, öffnen die Bayerischen Staatsforsten mit Sitz in Regensburg ihre Nasslager. Damit kann das Holz länger aufbewahrt werden, um es zu einem späteren Zeitpunkt besser zu verkaufen.