Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Wald im Klimawandel": Was bringen die geplanten Maßnahmen?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Rund 180.000 Hektar Wald in Deutschland sind zerstört, durch Stürme, Dürre und Borkenkäfer. Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner hat auf dem Waldgipfel Maßnahmen präsentiert. Doch reichen die aus? Eine Einschätzung von Janina Lückoff.

Waldsterben: Bayerns Waldbesitzer kämpfen um ihre Bäume
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Wald stirbt, das Ausmaß ist dramatisch. In Bayern sind allein im ersten Halbjahr 2019 knapp 2,5 Millionen Festmeter Schadholz angefallen. Der Klimawandel hinterlässt seine Spuren. Viele Waldbesitzer kommen an ihre Grenzen.

#fragBR24💡: Welche Folgen hat der "Hitzesommer 2019"?
  • Artikel mit Video-Inhalten

Der Sommer 2019 war der drittheißeste in Deutschland seit Beginn der Aufzeichnungen des Deutschen Wetterdienstes vor rund 140 Jahren. Dadurch verschärft sich die Dürre.

Bringt es was, wenn wir Wasser sparen?
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Wasser für alle! Das ist das Motto der diesjährigen Weltwasserwoche, die gerade in Stockholm stattfindet. Denn etwa zwei Milliarden Menschen haben immer noch keinen freien Zugang zu Trinkwasser. Nützt es da etwas, wenn wir hierzulande Wasser sparen?

Bayerns Landwirtschaft spürt den Klimawandel
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach der Dürre im vergangenen Jahr zieht der Bayerische Bauernverband für 2019 wieder eine durchschnittliche Erntebilanz. Für die Landwirte in Mittel- und Ostdeutschland sieht es hingegen schlechter aus.

Trockenheit: Private Waldbesitzer schlagen Alarm
  • Artikel mit Video-Inhalten

Immer mehr ihrer Bäume sterben aufgrund der Trockenheit: Nun schlagen auch private Waldbesitzer Alarm. Sie fordern Hilfen von der Politik. Am Freitag trafen sich bei Bamberg etwa 100 Waldbesitzer, Interessierte und Politiker zu einem Krisengespräch.

Trockenheit: So wollen Bayerns Städte ihre Bäume retten

    Patenschaften, Bewässerungssäcke und sogar Wasserwerfer: Wenn es darum geht, trockene Bäume und Pflanzen vor dem Hitze-Tod zu bewahren, ziehen Bayerns Städte und Gemeinden alle Register. Ohne die Hilfe der Bürger geht es aber nicht.

    Trockene Felder: App soll Landwirten beim Bewässern helfen

      Immer häufiger müssen Landwirte mit längeren Trockenperioden fertig werden. Die Frage wann, wo und wie viel sie bewässern, wird immer wichtiger. Hilfe bekommen die Bauern jetzt von einer neuen App, die auf Daten von 640 Wetterstationen zugreift.

      Auch bei Regen: Stadtgärtnereien im Dauer-Gießeinsatz
      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Der Regen der letzten Tage war eher der Tropfen auf den heißen Stein. Die Mitarbeiter der Stadtgärtnereien Straubing und Regensburg sind seit Wochen im Dauer-Gießeinsatz.

      Sonderbericht: Weltklimarat warnt vor Verwüstung und Hunger
      • Artikel mit Audio-Inhalten
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mehr Extremwetter, mehr Hitzewellen, mehr Dürren - das ist mehr als nur Wetter: Das verändert ganze Landschaften und ihre Nutzung und gefährdet die Ernährung der Weltbevölkerung. So das Fazit des heute veröffentlichten Berichts des Weltklimarates.