BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Impfen in Betrieben - Kein Zwang für die Beschäftigten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Impfungen gegen das Coronavirus gelten als ein Weg aus der Pandemie. Noch diese Woche soll in zehn bayerischen Betrieben das Impfen der Belegschaft beginnen. Im Juni soll das in allen Firmen möglich sein. Was folgt daraus für die Beschäftigten?

Bayerischer Hausärzteverband hält an Astraceneca fest

  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Heute startet das Impfprogramm in bayerischen Hausarztpraxen. Auch nach dem Aus für den Corona-Impfstoff von Astrazeneca für unter 60-Jährige hält der Bayerische Hausärzteverband an dem Impfstoff fest. Aber: Ärzte müssen nun noch besser aufklären.

EU reagiert gespalten auf Exportstopp für AstraZeneca-Vakzin

    Italien hat den Export von AstraZeneca-Impfstoff nach Australien gestoppt - und wird dabei von EU-Kommissionschefin von der Leyen unterstützt. Doch diese harte Linie stößt im EU-Parlament auf ein geteiltes Echo.

    Holetschek wünscht sich flexiblere Impfreihenfolge

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Seit Beginn der Corona-Impfungen haben in Bayern 743.707 Menschen die Erstimpfung erhalten - diese Zahl hält Bayerns Gesundheitsminister Holetschek für steigerungsfähig. Man müsse jetzt alles tun, dass wer geimpft werden will, ein Angebot bekommt.

    Leiter des Impfzentrums Fürth: Brauchen Klarheit bei Lieferkette

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der ärztliche Leiter des Fürther Impfzentrums, Dr. Michael Hubmann, hofft nach dem Impfgipfel auf mehr Klarheit bei der Lieferkette. In den nächsten Wochen sei in Hinblick auf die Versorgung mit Impfstoff aber weiter Geduld gefordert.

    Corona-Impfungen in Niederbayern fortgesetzt

      Am Wochenende hat es auch in Niederbayern Impfstoff-Nachschub gegeben. So konnte in einigen Städten und Landkreisen weitergeimpft werden. Dazu zählten auch die Stadt und der Landkreis Passau sowie der Kreis Regen.

      Coronaimpfung: Müssen sich Ärzte und Pflegekräfte impfen lassen?

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Medizinisches Personal soll zuerst gegen Corona geimpft werden. Doch längst nicht alle wollen die Impfung überhaupt. Das finden Ethiker moralisch verwerflich – und könnte für das Personal sogar zu Problemen mit dem Arbeitgeber führen.

      Corona-Impfstrategie: Pflegepersonal und Senioren haben Vorrang

        Anfang 2021 könnte der erste Corona-Impfstoff verfügbar sein. Doch wer soll zuerst geimpft werden? Der Deutsche Ethikrat, die Nationale Wissenschaftsakademie Leopoldina und die Stiko haben ihre Empfehlung in einem Positionspapier präsentiert.

        Angst vor der Corona-Impfung in Schweden

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In mehreren Ländern geht das Rennen um einen Corona-Impfstoff möglicherweise gerade auf die Zielgerade. Noch ist allerdings nicht klar, wann ein wirksamer Stoff verfügbar ist. In Schweden gibt es aber offenbar viele Menschen, die sich davor fürchten.