Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Neuer Conti-Standortchef: Keine Einschnitte in Regensburg

    Nach der Ankündigung von Continental, das Werk in Roding (Lkr. Cham) in den kommenden Jahren zu schließen, kann der neue Leiter des Standorts Regensburg für sein Werk derzeit Entwarnung geben: Es seien vorerst keine Einschnitte geplant.

    Conti-Aus in Roding: Aiwanger hält an Rundem Tisch fest
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Trotz der vom Continental-Aufsichtsrat gebilligten Pläne, das Werk in Roding im Kreis Cham bis 2024 zu schließen, will Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger weiter mit dem Konzern sprechen. Dabei soll es um Perspektiven für die Mitarbeiter gehen.

    Conti-Aufsichtsrat segnet Schließung des Werks in Roding ab
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Aufsichtsrat von Continental hat zugestimmt: Im Zuge geplanter Umstrukturierungen soll auch das Werk in Roding bis 2024 dicht machen. Parallel zur Aufsichtsratssitzung demonstrierten in Hannover rund 900 Mitarbeiter, 100 davon aus Roding.

    Rund 900 Teilnehmer bei Demo vor Conti-Zentrale in Hannover
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Hannover haben wegen geplanter Umstrukturierungen bei Continental rund 900 Mitarbeiter demonstriert. Darunter auch 100 Conti-Beschäftigte aus Roding. Der Standort mit 540 Arbeitsplätzen soll 2024 geschlossen werden.

    Rodinger bei IG-Metall-Demo vor Conti-Zentrale in Hannover
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Hunderte Beschäftigte werden zu einer Demonstration vor der Continental-Zentrale in Hannover erwartet. In einer Aufsichtsratssitzung soll unter anderem die geplante Werksschließung in Roding Thema sein. Auch Rodinger Conti-Mitarbeiter demonstrieren.

    Situation bei Conti: "Schock für die ganze Region"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Über 500 Beschäftigte fürchten um ihre Jobs, seit Continental angekündigt hat, das Werk in Roding zu schließen. Die bayerische Politik werde das "auf keinen Fall hinnehmen", sagte der CSU-Fraktionsvorsitzende Thomas Kreuzer bei "jetzt red i".

    Roding: Kann der Freistaat Conti retten?
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ergebnislos, aber tendenziell optimistisch endete ein eigens von Wirtschaftsminister Aiwanger einberufener Runder Tisch zur Rettung des Continental Werks in Roding. 540 Arbeitsplätze sind in Gefahr, sollte das Werk- wie geplant - 2024 schließen.

    Kritik nach Rundem Tisch zur Conti-Werksschließung

      Nach dem Runden Tisch zur geplanten Conti-Werksschließung kritisieren die Betroffenen, dass keine greifbare Lösung für das Werk herausgekommen ist. Immerhin wollen die Beteiligten im Gespräch bleiben. Es soll ein weiteres Treffen geben.

      Runder Tisch wegen Conti-Werksschließung in Roding
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Continental will das Werk in Roding schließen - das wollen Politik, Beschäftigte und Gewerkschaft verhindern. Wirtschaftsminister Aiwanger lädt deshalb zu einem "Runden Tisch" ein, um nach einer Lösung für den Conti-Standort zu finden.

      Conti spaltet Antriebssparte Vitesco mit Sitz in Regensburg ab
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Continental wird in diesem Jahr wohl rote Zahlen schreiben - wegen einer Sonderbelastung. Damit ist auch der Konzernumbau gemeint, der das Werk in Roding trifft. Die in Regensburg ansässige Antriebssparte Vitesco wird abgespalten.