Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Ausstellung "Von Ferne": So seltsam war die DDR
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mit der Friedlichen Revolution und dem Mauerfall wurde das Ende der DDR eingeläutet. Eine Ausstellung in der Münchner Villa Stuck zeigt Fotografien, Collagen und Installationen über ein verschwundenes Land – und lässt es wieder auferstehen.

Happy Birthday, Luigi Colani!
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ob Flugzeuge, Autos oder Tapeten. Luigi Colani hat so ziemlich alles entworfen, was man als Designer entwerfen kann. Sein Markenzeichen ist die runde, organische Form. Außerdem ist er bekannt für seine freche Berliner Schnauze. Eine O-Ton-Collage:

Wunderbar größenwahnsinnig: Goshka Macuga in Nürnberg

    Das Werk der polnisch-britische Künstlerin Goshka Macuga ist facettenreich. In Neuen Museum Nürnberg versucht man das jetzt nachzuempfinden und zeigt: Collagen, Skulpturen, Spiegelarbeiten, Wandteppiche und Installationen. Von Barbara Bogen

    Neu im Kino: "Maria by Callas"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Maria Callas. Superstar auf der Opernbühne, verletzlich und fragil im Leben. "Maria by Callas" ist eine Collage aus Interviews und Zitaten der Callas, mit zum Teil unveröffentlichtem Archiv-Material.

    "Che – ein Leben für die Revolution" in Würzburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Vier Künstler aus Unterfranken waren auf ihrer Kuba-Reise so von dem Revolutionär begeistert, dass sie zum Todestag am heutigen 9. Oktober eine Collage aus Wort, Bild, Musik und Tanz auf die Bühne bringen.

    "6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage - Die Morde des NSU"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Mordserie des rechtsextremen NSU. Sobo Swobodniks Dokumentarfilm zeigt die Tatorte, die Tonspur ist eine Collage aus gelesenen Prozessaussagen, Zitate der Hinterbliebenen. Ein Film, der zwar viel Geduld erfordert, aber Haltung hat.

    "Anti-Pop": Boris Lurie im Neuen Museum Nürnberg

      Beim Anblick der Collagen von Boris Lurie sind schon Besucher schreiend aus den Museen gerannt. Jetzt kann man sein radikales Werk in Nürnberg neu entdecken.

      Topthema: Agenda 2010 – Merkel will keine Änderungen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Weitere Themen: Weißes Haus sperrt Medien aus + Hollywood – Protest gegen Trump + WIKA kämpft gegen Plagiaten + Online Handel – Chance für Einzelhändler + Museum Georg Schäfer – Collagen von Mies van der Rohe + Deutscher Doppelsieg bei Skeleton WM

      Ausstellung "Wache Tränen in Nächten“
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Das Germanische Nationalmuseum hat Werke der Dada-Künstlerin Hannah Höch erworben. Seit heute werden die Bilder erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung zeigt drei Gemälde, fünf Collagen und sechs Aquarelle der Künstlerin.

      Neuerwerbungen von Hannah Höch

        Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg präsentierte heute die drei Gemälde, fünf Collagen und sechs Aquarelle der Künstlerin Hannah Höch (1889 – 1979). Das Museum hat insgesamt 14 Werke der DADA-Künstlerin erworben.