BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Gericht hebt Bußgeld gegen Seenotretter Reisch auf

    Der Einspruch von Seenotretter Claus-Peter Reisch gegen ein Bußgeld von 300.000 Euro war erfolgreich. Die Entscheidung des italienischen Gerichts ist die erste Aufhebung einer Sanktion auf Grundlage der Salvini-Dekrete durch einen Zivilrichter.

    Gericht entscheidet über Bußgeld für Seenotretter Reisch

      Claus-Peter Reisch aus Landsberg am Lech ist bekannt für seine spektakulären und oft umstrittenen Seenotrettungsaktionen im Mittelmeer. In Italien soll er ein Bußgeld von 300.000 Euro zahlen. Heute findet in Ragusa die Berufungsverhandlung statt.

      Seenot-Retter Reisch will in Türkei Fluchtursachen bekämpfen

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Der Seenotretter Claus-Peter Reisch ist nach Izmir in die Türkei gereist. Zusammen mit der Kauferinger Hilfsorganisation Landsaid e.V. will Reisch Menschen davon abhalten, mit Booten die lebensgefährliche Überfahrt nach Griechenland anzutreten.

      Seenotretter Reisch will in Türkei Fluchtursachen bekämpfen

        Claus-Peter Reisch wurde durch seine Seenotrettungsaktionen bekannt. Nun will er mit der Hilfsorganisation LandsAid Flüchtlinge in den Lagern rund um das türkische Izmir davon abbringen, die lebensgefährliche Überfahrt nach Griechenland anzutreten.

        Streit wegen Flüchtlingsaktion auf dem Friedensfest in Augsburg

          Life-Line-Kapitän Claus-Peter Reisch ist unangekündigt zum Friedensfest nach Augsburg gekommen, wo er dafür warb, Flüchtlinge aus Seenot zu retten. Die Stadt kritisierte den Auftritt - vom Missbrauch der Friedenstafel war die Rede. Von B. Leinfelder

          O-Ton B5: Lifeline-Kapitän zu Seenotrettung

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          "Lifeline"-Kapitän Reisch wehrt sich gegen den Vorwurf, Hilfsorganisationen spielten den Schleppern in die Karten. Im "Morgenmagazin" von ARD und ZDF sagte er: "Die haben die Leute ausgepresst, also werden die Menschen über das Meer entsorgt."

          Prozess gegen Lifeline-Kapitän Reisch geht weiter

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Er rettete Leben und steht jetzt vor Gericht: Heute wird der Prozess gegen den Kapitän des Rettungsschiffs "Lifeline", Claus-Peter Reisch, in der maltesischen Hauptstadt Valletta fortgesetzt.

          Montag, 30. Juli: Das bringt der Tag

            Betrieb am Flughafen München soll wieder normal laufen +++ Prozess gegen Lifeline-Kapitän Reisch geht weiter +++ Trump empfängt Conte +++ Schienenersatzverkehr bei Freising muss sich im Berufsverkehr bewähren +++ Ministrantenwallfahrt in Rom beginnt

            100 Sekunden Rundschau: Phänomen am Sternenhimmel

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Bayern eröffnet eigens Asyl-Landesamt +++ Abgeschobener Islamist Sami A. auf freiem Fuß +++ Europa-Preis für „Lifeline"-Kapitän +++ Wahlsieg für Imran Kahn in Pakistan