BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Nach dem Lügde-Prozess: Wir sind alle sensibler geworden
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Es hat reichlich Pannen gegeben im Vorfeld des Lügde-Prozesses, doch die Urteile sind jetzt gefallen. Die Aufarbeitung im Fall des Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Nordrhein-Westfalen geht weiter, so Innenminister Herbert Reul.

Kindesmissbrauch: 13 und 12 Jahre Haft für Täter von Lügde
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Im Prozess um den hundertfachen sexuellen Missbrauch von Kindern auf einem Campingplatz in Lügde ist das Urteil gegen die zwei Haupttäter gesprochen worden. Ein Mann muss für 13 Jahre ins Gefängnis, ein anderer Mann für 12 Jahre.

Missbrauch auf Campingplatz: Neuer Verdächtiger im Fall Lügde
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Im Fall des hundertfachen Kindesmissbrauchs auf einem Campingplatz in Lügde gibt es einen weiteren Verdächtigen. Der Vorwurf gegen den 57-Jährigen wiegt schwer. Ermittler durchsuchen aktuell die Parzelle des Mannes.

Explosion auf Campingplatz in Lengfurt: 77-Jährige verletzt
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bei einer Explosion auf einem Campingplatz in Lengfurt ist eine Seniorin schwer verletzt worden. Vermutlich ist im Vorbau eines Campingwagens eine Gasflasche explodiert. Den Zustand der 77-Jährigen bezeichnet die Polizei als kritisch.

Mann will nicht ins Krankenhaus und greift zur Machete
  • Artikel mit Video-Inhalten

Ungewöhnlicher Polizeieinsatz im Landkreis Neumarkt: Ein 47-Jähriger hat sich während einer Behandlung des Rettungsdienstes mit einer Machete bewaffnet und sich dann in seinen Wohnwagen zurückgezogen. Offenbar wollte er nicht ins Krankenhaus.

Fall Lügde: Schon 2002 erster Hinweis auf Missbrauch

    Neue Details zum Missbrauchsfall in Lügde: Schon 2002 gab es einen Hinweis bei der Polizei. Zudem haben die Ermittler massenhaft neue Beweise auf dem Campingplatz gefunden.

    Beweismaterial verschwunden: Lügde wird Fall für Sonderermittler

      Bei Ermittlungen zum sexuellen Missbrauch in Lügde ist Beweismaterial verschwunden: 155 CDs und DVDs, sagt NRW-Innenminister Reul. Er schickt jetzt Sonderermittler.

      Kindesmissbrauch auf Campingplatz: Jugendamt prüft Versagen

        Nach dem Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz hat der Landkreis Hameln-Pyrmont umfassende Aufklärung zu den Jugendamtsentscheidungen angekündigt. Es sei derzeit aber noch völlig unklar, ob seine Behörde einen Fehler gemacht habe, so der Landrat.

        Männer sollen 23 Kinder missbraucht haben - Mehr als 1.000 Taten

          Auf einem Campingplatz im nordrhein-westfälischen Lügde sollen mindestens 23 Kinder sexuell missbraucht worden sein. Die Ermittler sprechen von 1.000 Einzeltaten und 13.000 kinderpornografischen Dateien. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft.

          Schwerer Kindesmissbrauch auf Campingplatz - drei Festnahmen

            Ein 56-jähriger Mann aus dem Kreis Lippe und zwei weitere Täter sollen jahrelang über 20 Kinder im Alter zwischen vier und 13 Jahren missbraucht haben. Tatort soll ein Campingplatz in Lügde gewesen sein.