BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Erlanger Student wegen verbotener NS-Zeichen verurteilt

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Weil ein Student aus Erlangen verbotene Abzeichen wie Hakenkreuze und SS-Runen ins Internet stellte, wurde der 21-Jährige vom Amtsgericht verurteilt. Er wohnt bei einer Burschenschaft, die der Verfassungsschutz schon im Visier hatte.

2020 über 100 rechtsextreme Straftaten in Unterfranken

    In diesem Jahr hat es in Unterfranken schon mehr als 100 rechtsextreme Straftaten gegeben. Das geht aus einer Anfrage der SPD an das Bayerische Innenministerium hervor. Anlass dafür waren Vorfälle in einer Würzburger Burschenschaft.

    "Blut und Hoden": Feministinnen gründen "Burschenschaften"

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Sie heißen Hysteria, Lascivia oder Lethargia - Feministinnen gründen "Burschenschaften", um rückwärtsgewandte Männerbündelei zu entlarven. In München gestaltete nun die Burschenschaft Molestia die Aktion "Blut und Hoden. Die Welt am Scheideweg".

    Hausdurchsuchung bei Erlanger Burschenschafter

      Bereits vergangene Woche hat die Kriminalpolizei Wohnräume eines Burschenschafters in Erlangen durchsucht. Grund für die Razzia war der Vorwurf, mit Gegenständen aus der Wehrmachtszeit gehandelt zu haben, so die Polizei auf BR-Anfrage.

      Eine Festung für den Maibaum

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Die Burschenschaft Allmannshausen werkelt an ihrem Maibaum und hört gar nicht mehr auf. Zunächst wurde der Baum eingezäunt um ihn vor Dieben zu schützen. Inzwischen ist daraus ein Fort geworden, lang und breit wie ein Tennisplatz, Wachturm inklusive.

      100 Sekunden Rundschau: Hoffnung für Siemens-Standort Görlitz

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Metall-Arbeitgeber klagen vor Gericht gegen ganztägige Warnstreiks +++ Union und SPD wollen 8.000 zusätzliche Stellen in der Pflege schaffen +++ Lehrermangel in Grundschulen verschärft sich +++ Regierung in Wien will Burschenschaft auflösen

      100 Sekunden Rundschau: Metall-Arbeitgeber klagen vor Gericht

      • Artikel mit Video-Inhalten

      Union und SPD wollen 8.000 zusätzliche Stellen in der Pflege schaffen +++ Arbeitslosigkeit steigt saisonbedingt +++ Lehrermangel in Grundschulen verschärft sich +++ Regierung in Wien will Burschenschaft auflösen +++

      Burschenschaft Germania soll aufgelöst werden

        In Österreich soll die deutsch-nationale Burschenschaft Germania aufgelöst werden. Bundeskanzler Sebastian Kurz von der ÖVP und Innenminister Herbert Kickel von der FPÖ wollen ein entsprechendes Verfahren einleiten.

        FPÖ-Chef Strache dementiert Kontakt zur Burschenschaft Germania

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In Österreich geht der Skandal um "Nazi-Lieder“ bei der Burschenschaft Germania weiter. Der FPÖ-Chef und Vizekanzler hat nun einen Kontakt zur Germania verneint.

        Österreich: Skandal um Nazi-Liedgut schlägt hohe Wellen

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die rechte FPÖ hat ein massives Problem. Einer ihrer Spitzenpolitiker war Mitglied einer Burschenschaft, in der es ein Liederbuch mit antisemitischen Texten gab. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.