BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Aufklärung gefordert: Polizei-Munition bei Rechtsextremen?

    Bei der mutmaßlich rechtsextremen Gruppe "Nordkreuz" ist Munition gefunden worden, die für die bayerische Polizei bestimmt war. Bis heute ist unklar, wie die Munition dort hin gelangte. Die Grünen verlangen nun Aufklärung von der Staatsregierung.

    Wehrbericht: Mängel und Lob für Corona-Hilfe

      Die Wehrbeauftragte Eva Högl (SPD) hat ihren ersten Wehrbericht vorgestellt. Die Mängel-Auflistung enthält viele Klagen aus der Truppe: zu wenig Personal, fehlendes Gerät, zu viel Bürokratie. Viel Lob kommt für die Corona-Amtshilfe der Bundeswehr.

      Amnestie nach Waffensammlung beim KSK: Ruf nach Aufklärung

        Nach neuen Berichten um unterschlagene Munition bei der Bundeswehr-Eliteeinheit KSK fordern Linkspartei und die Wehrbeauftragte Eva Högl umfangreiche Aufklärung. Erste Rufe nach einem Rücktritt des KSK-Chefs Markus Kreitmayr werden laut.

        Was macht die NATO weiter in Afghanistan?

          Die Nato ist in der Abzugsfrage in Afghanistan in der Zwickmühle. Verlassen die internationalen Truppen das Land, droht ein Rückschritt. Bleibt man, dann droht die Rache der Taliban. Viel hängt heute von den Signalen aus Washington ab.

          Terrorverdacht: Prozess gegen Franco A. beginnt Mitte Mai

            Bundeswehr-Oberleutnant Franco A. muss sich für die Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat verantworten. Die Hauptverhandlung vor dem Oberlandesgericht Frankfurt beginnt im Mai. Franco A. wurde 2017 in Hammelburg verhaftet.

            Luftangriff auf Kundus: EGMR entlastet Deutschland

              Die Ermittlungen der deutschen Justiz zum Luftangriff im afghanischen Kundus mit vielen Toten im Jahr 2009 sind nach Ansicht des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte ausreichend gewesen. Die Richter sehen die Menschenrechte nicht verletzt.

              Bundeswehr-Labor in München erforscht Corona-Mutanten
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Bei ihrem Besuch in einem Münchner Bundeswehr-Labor, hat sich Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer über die Erforschung des Coronavirus und dessen Mutationen informiert. Die neuen Erkenntnisse seien Grundlage für politische Entscheidungen.

              Kramp-Karrenbauer: Wie Soldaten in der Corona-Krise helfen
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer besucht heute das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München. Im Vorfeld sprach sie im BR-Interview über dessen Rolle sowie die Arbeit von Soldatinnen und Soldaten in der Corona-Krise.

              Kramp-Karrenbauer warnt vor neuen Bedrohungen für Bundeswehr

                Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer hat im Bundestag Auskunft zur Lage der Bundeswehr gegeben. In ihrem Positionspapier heißt es, die Truppe sei "für die Bedrohungen von morgen noch nicht ausreichend vorbereitet".

                Hotspot Tirschenreuth: Bürgermeister fordert mehr Impfstoff
                • Artikel mit Audio-Inhalten

                Nachdem der Oberpfälzer Landkreis Tirschenreuth mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 297 den bundesweit höchsten Wert aufweist, hat der Bürgermeister der Kreisstadt einen Brandbrief geschrieben. Er befürchtet kaum mehr kontrollierbare Ausbrüche.