Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

B5 Bayern: Mehr Menschen kommen über Tschechien nach Bayern
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Tödlicher Bahnunfall in Niederbayern +++ Münchner-S-Bahn-Züge werden modernisiert +++ Mehr Passagiere, aber auch viele Flugausfälle am Münchner Flughafen +++ Moderation: Jana Roller

Grenze zu Tschechien: Zahl der illegalen Schleusungen gestiegen

    Heute haben sich Bundespolizeigewerkschaft und regionale SPD-Abgeordnete in Wernberg-Köblitz (Lkr. Schwandorf) getroffen. Es wurde deutlich, dass es an der bayerisch-tschechischen Grenze an Personal fehlt. Die Zahl der illegal Einreisenden steigt.

    Polizeigewerkschaften bewerten Asylkompromiss konträr
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der Asylkompromiss zwischen CDU und CSU trifft bei den Polizeigewerkschaften auf gegensätzliche Reaktionen. Die Gewerkschaft der Polizei ist gegenüber Transitzentren skeptisch, die Bundespolizeigewerkschaft lobt die nun geltende Rechtssicherheit.

    Schlagzeilen BR24/12

      Kabinett beschließt Entlastungen gesetzlich Versicherter +++ Facebook teilte Nutzerdaten mit chinesischen Firmen +++ Telefonate in der EU werden billiger +++ Immer weniger Frieden weltweit +++ Polizeigewerkschaft kritisiert bayerischen Asylplan

      Schlagzeilen BR24/9

        Koalition will Parteienfinanzierung erhöhen +++ Bundespolizeigewerkschaft kritisiert bayerischen Asylplan +++ Senat spricht Italiens Regierung Vertrauen aus +++ Vulkan in Guatemala bricht erneut aus +++ Familiendrama in Nürnberg

        Fall Puigdemont: Bundespolizei hat keinen Ermessensspielraum
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Bundespolizei hat bei europäischen bzw. internationalen Haftbefehlen wie im Fall Puigdemont keinen Ermessensspielraum. Das hat der Vorsitzende der Bundespolizeigewerkschaft (DPolG), Ernst Walter, im Interview mit der Bayern 2-radioWelt erklärt.

        „Aus der Presse erfahren, nach welchen Verdächtigen wir suchen“
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Die Zusammenarbeit der europäischen Sicherheitsbehörden könnte nach Ansicht der Bundespolizeigewerkschaft verbessert werden. Bei den Grenzkontrollen nach den Anschlägen in Brüssel hätten die Beamten nicht genau gewusst, nach wem sie suchen sollen.