Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bundespolizei setzt Ausbildungsprojekt in Afghanistan aus
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Bundespolizei reagiert auf einen schweren Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul. Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums bestätigte, dass ein Ausbildungsprojekt für die afghanische Polizei deshalb vorerst gestoppt wurde.

Berliner-Regierung: 178 Millionen Euro für Berater

    Das Bundesfinanzministerium hat auf Anfrage der Linkspartei ermittelt, dass die Bundesregierung im ersten Halbjahr 178 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben hat. Nicht berücksichtigt sind dabei Kanzleramt und Verteidigungsministerium.

    Seehofer zum Fall Lübcke: "Rechtsextremistischer Anschlag"
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Bundesinnenminister Seehofer geht im Mordfall des Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke von einem rechtsextremen Täter aus. BKA-Chef Münch und Verfassungsschutzpräsident Haldenwang gaben weitere Details zum Tatverdächtigen Stephan E. bekannt.

    Innenministerium nun doch gegen "Verschlüsselungsverbote"

      Das Bundesinnenministerium ist dem Vorwurf entgegengetreten, es wolle Anbieter von Chat-Diensten zur Entschlüsselung der Kommunikation ihrer Nutzer zwingen. Noch vor Kurzem wollte das Innenministerium den Geheimdiensten mehr Überwachung ermöglichen.

      Sicherheitsbehörden beobachten "We love Muhammad"
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Im November wurde die umstrittene salafistische Koran-Verteilaktion "Lies!" verboten. Nun ist ein neues Projekt in München und damit erstmals in Bayern aufgetaucht: "We love Muhammad" mit dem Prediger Pierre Vogel als Werbegesicht.

      5.613 Asylbewerber im ersten Quartal 2019 abgeschoben

        Zu Jahresbeginn sind nach Medienberichten mehr als 5.500 Menschen aus Deutschland abgeschoben worden - rund 600 weniger als ein Jahr davor. Das geht aus einer Antwort des Bundesinnenministeriums auf eine Anfrage der Linken hervor.

        Bericht: Seehofer-Ministerium vergisst Tag der Deutschen Einheit
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Das Bundesinnenministerium hat offenbar übersehen, dass 2020 das Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit ansteht. Deshalb hat das Seehofer-Ressort laut "Süddeutsche Zeitung" bei Finanzminister Scholz nun 61 Millionen Euro zusätzlich angefordert.

        Ankerzentrum Deggendorf: Akzeptiert, aber nicht integriert
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Während das Bundesinnenministerium neue Ankerzentren plant, müssen die alten schon jetzt saniert werden. Das zeigt das Beispiel Deggendorf. Kritik an der Qualität wird hier auch von Politikern laut. Zeit für eine Zwischenbilanz.

        Analyse: Wo es bei Seehofers Gesetzen hakt
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) legt einen Gesetzentwurf nach dem anderen vor. Allerdings: Kaum eines seiner Vorhaben ist bislang in Kraft getreten. Liegt's an den Gesetzen? Oder am Koalitionspartner SPD? Beides. Und an Seehofer selbst.

        Islamisten-Netzwerk: Razzia bei mutmaßlichen Hamas-Unterstützern
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mit Razzien in mehreren Bundesländern, auch in Bayern, geht die Polizei gegen mutmaßliche Unterstützer der palästinensischen Terrororganisation Hamas vor. Seit dem Morgen werden etwa 90 Objekte durchsucht, so das Bundesinnenministerium.