BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gewerbesteuern brechen ein: Städte und Gemeinden unter Druck

    Den Städten und Gemeinden brechen aufgrund der Coronakrise Milliarden an Einnahmen weg, wie Zahlen des Bundesfinanzministeriums zeigen. Die Linkspartei und der Deutsche Städtetag fordern Schutzschirme für Kommunen.

    Finanzkontrolle Schwarzarbeit: Gewerkschaften bestätigen Kritik
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Gewerkschaften stellen sich hinter die Kritik des Bundesrechnungshofs: Der Kampf gegen Schwarzarbeit werde nicht entschieden genug geführt. Das Bundesfinanzministerium hingegen warnt vor zu schnellen Schlüssen.

    Bundesrechnungshof kritisiert Finanzkontrolle Schwarzarbeit
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit soll illegale Beschäftigung bekämpfen. Ein interner Bericht des Bundesrechnungshofes stellt der Zoll-Einheit allerdings schlechte Noten aus. Dem Bundesfinanzministerium sind die Probleme seit Jahren bekannt.

    Die Kassenbon-Rebellen aus Cham und Konnersreuth
    • Artikel mit Bildergalerie
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Kassenbon-Pflicht gilt seit Januar und gefällt den Gewerbetreibenden so gar nicht - vor allem die Bäckereien sind von dem Gesetz zunehmend genervt. Sie wollen einen wahren Kassenbon-Berg zum Bundesfinanzministerium bringen.

    Altmaier kritisiert Bon-Pflicht
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Einzelhändler müssen ab 2020 bei jedem Einkauf einen Bon drucken - ob der Kunde will oder nicht. Wirtschaftsminister Altmaier warnt vor den Folgen und appelliert an Finanzminister Scholz.

    Fata-Morgana oder richtiger Weg? Die Finanztransaktionssteuer
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Jahrelang wurde verhandelt, nun rückt eine Besteuerung von Finanzgeschäften näher: Wer Aktien kauft, soll künftig 0,2 Prozent Finanztransaktionssteuer bezahlen. Das sieht ein Entwurf aus dem Bundesfinanzministerium vor.

    Ergänzungshaushalt fürs Klima: Rechnung mit vielen Unbekannten
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Beschlossen ist das Klimapaket schon - jetzt muss das Bundeskabinett die Finanzierung beschließen. In der Rechnung von Finanzminister Scholz gibt es allerdings diverse Unbekannte.

    Cum/Cum-Deals: Aktiengeschäfte wider das Gemeinwohl
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Durch Cum/Cum-Steuertricks sollen dem Fiskus Milliarden entgangen sein. Daten des Bundesfinanzministeriums zeigen nun, wie viele Sparkassen und Genossenschaftsbanken im Verdacht stehen, an derartigen Aktiengeschäften beteiligt gewesen zu sein.

    Berliner-Regierung: 178 Millionen Euro für Berater

      Das Bundesfinanzministerium hat auf Anfrage der Linkspartei ermittelt, dass die Bundesregierung im ersten Halbjahr 178 Millionen Euro für externe Berater ausgegeben hat. Nicht berücksichtigt sind dabei Kanzleramt und Verteidigungsministerium.

      Börse: Keine Euphorie bei Bankaktien
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Deutsche Bank und Commerzbank vereint als "Deutsche Commerzbank". Diese Idee wird vom Bundesfinanzministerium offenbar befürwortet, doch weder bei den Geldhäusern noch an den Finanzmärkten stößt sie auf große Gegenliebe.