BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Bundesrichter: Rentenbesteuerung verfassungswidrig
  • Artikel mit Audio-Inhalten

2005 wurde die Rentenbesteuerung neu geregelt. Beiträge zur Altersvorsorge sind steuerlich absetzbar. Dafür muss die Rente später versteuert werden. Experten aber bezweifeln, dass diese Regelung mit der Verfassung vereinbar ist.

Eine trockene Semmel macht noch kein Frühstück
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wenn Chefs die Spendierhosen anhaben, könnte das für Angestellte teuer werden. Mitgebrachte Semmeln oder Rosinenbrötchen können als Frühstück gelten und müssten deshalb versteuert werden. Mitarbeiter sollten sich die Backwaren daher genau anschauen.

Bundesfinanzhof kassiert kommunales Steuersparmodell
  • Artikel mit Video-Inhalten

Eine aktuelle Entscheidung des Bundesfinanzhofs könnte für Städte und Gemeinden teuer werden. Kommt der Europäische Gerichtshof zur gleichen Rechtsauffassung, müssen kommunale Tochtergesellschaften wie Stadtwerke künftig deutlich mehr Steuern zahlen.

Bundesfinanzhof stoppt Dienstwagen für Ehefrau mit Minijob

    Ein Unternehmer hatte seiner Ehefrau einen Vollzeit-Dienstwagen spendiert, obwohl sie nur mit einem Minijob bei ihm angestellt war. Das geht so nicht, urteilte nun der Bundesfinanzhof.

    Attac: Urteil zur Gemeinnützigkeit stößt auf Kritik
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die kapitalismuskritische Organisation Attac nicht gemeinnützig ist, da sie eine "allgemeinpolitische Tätigkeit" ausübe. Bei Linken und Grünen stößt diese Entscheidung auf heftigen Widerspruch.

    Bundesfinanzhof: Attac nicht gemeinnützig
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Viele Jahre hatte sich das globalisierungskritische Netzwerk Attac dagegen gewehrt, dass ihm die Gemeinnützigkeit entzogen wurde. Nun hat der Bundesfinanzhof in letzter Instanz gegen Attac entschieden - das sind die Argumente der Richter.

    Schlagzeilen BR24/16

      Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem von blutiger Gewalt überschattet +++ Katalonien: Quim Torra ist gewählt +++ Stopp des Polizeiaufgabengesetzes gefordert +++ Bundesfinanzhof kritisiert Nachzahlungszinsen +++ Immer mehr Einbürgerungen in Bayern

      Bundesfinanzhof zweifelt an Zinsen

        Es ist ein gutes Geschäft für den Fiskus: Pro Jahr nimmt er drei bis vier Milliarden Euro an Nachforderungszinsen ein, deren Höhe per Gesetz festgelegt ist. Nun hat der Bundesfinanzhof erstmals diese Regelung in Frage gestellt. Von Wolfram Schrag

        Rundschau 16:00: Städte dürfen Fahrverbote verhängen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Weitere Themen: Reaktionen auf Leipziger Diesel-Urteil +++ Waffenruhe in Syrien +++ Bundesfinanzhof erklärt Zinssatz der Finanzämter für rechtmäßig +++ Brückenbelastungstest der TU München +++ Winterbilanz der Wetterexperten

        B5 Wirtschaft: Bundesfinanzhof: Hohe Zinsen auf Steuerzahlungen
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Fresenius mit 14. Rekordjahr in Folge +++ BASF mit mehr Umsatz und Gewinn +++ Bundesbank mit Gewinnsprung +++ Moderation: Monika Stiehl