BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Deutsche reich wie nie: Geldvermögen bei sieben Billionen Euro

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Auch ohne Sparzinsen: Die Deutschen werden immer reicher. Die Privathaushalte besaßen Ende des vergangenen Jahres knapp sieben Billionen - so viel wie noch nie. Ein Grund dafür: die Corona-Pandemie.

Börse: Dax wieder mit Rekordhoch

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Während der Dax ein neues Rekordhoch erreicht hat, notiert die digitale Kryptowährung Bitcoin mit 54.000 Dollar knapp unter ihrem Rekordhoch. Doch von der Deutschen Bundesbank kommen skeptische Töne.

Börse: Bundesbank-Chef rechnet mit steigender Inflation

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die deutsche Bundesbank erwartet steigende Verbraucherpreise in diesem Jahr. Die Rückkehr zum alten Mehrwertsteuersatz und die neue CO2-Steuer werden laut Präsident Weidmann zu einem kräftigen Anstieg der Inflation in Deutschland führen.

12,4 Milliarden D-Mark noch im "Umlauf" – Funde werden seltener

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Mark und Pfennig haben seit der Einführung des Euro-Bargeldes ausgedient. Dennoch sind immer noch Scheine und Münzen im Milliardenwert im Umlauf - und sie sind weiterhin etwas wert. Manchmal werden sogar noch Millionen-Schätze entdeckt.

Börse: Pandemie beeinflusst Konsumverhalten

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Pandemie und das veränderte Einkaufsverhalten machen sich einer Umfrage zufolge bemerkbar. Die Anleger stellen sich auf die strengeren Corona-Regeln ein. Und der DAX steigt um mehr als 1 Prozent.

Facebook-Währung Libra lässt sich kaum noch verhindern

    Mit "Libra" plant Facebook die Einführung einer eigenen Cyberwährung. Doch gegen das Geld von Facebook gibt es viele Bedenken, zum Beispiel von der Bundesbank. Verhindern lässt sich "Libra" wohl aber kaum noch.

    Bundesbank: Geldhäuser müssen sich für Insolvenzwelle wappnen

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Bundesbank hat vor steigenden Kreditausfällen aufgrund der Corona-Krise gewarnt. Noch stelle die Pandemie kein Problem für das Finanzsystem dar. Doch bei deutlich mehr Insolvenzen könnte es für deutsche Banken schnell ans Eingemachte gehen.

    Bundesbank sieht Vorgaben aus Karlsruhe für EZB erfüllt

      Drei Monate hat das Bundesverfassungsgericht der EZB Zeit gegeben, um die Geldpolitik bei den Anleihekäufen besser zu erklären. Sonst, so hieß es in dem Urteil vom 5. Mai, müsse die Bundesbank aus den EZB Programmen aussteigen.Nun endet die Frist.

      Altes Sparbuch gefunden – Was tun ?

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Es passiert nicht ständig, aber doch immer wieder: Beim Aufräumen finden sich alte Sparbücher. Was tun, um möglichst unkompliziert an Geld von anno dazumal zu kommen?

      Kritik an Corona-Hilfspaketen der EU und Deutschlands

        Bundesbank-Chef Weidmann hat Beschlüsse des EU-Sondergipfels zu Corona-Wiederaufbauhilfen kritisiert. Das Paket dürfe nicht als Sprungbrett für eine groß angelegte EU-Verschuldung dienen. Auch am deutschen Kurs gibt es Zweifel.