BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Die Gams auf der Vorwarnliste: Neuer Streit um Abschuss

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Gams steht seit Oktober auf der Vorwarnliste der Roten Liste des Bundesamts für Naturschutz. Aber ist sie wirklich gefährdet? Tierschützer beklagen das schon lange, doch Förster, Jagdbehörden und Wildtierbiologen sehen das zum Teil anders.

Insektensterben auch in Naturschutzgebieten

    Bei Insekten nimmt nicht nur die Artenvielfalt ab, sondern auch die Anzahl der Tiere. Und das gilt sogar für Naturschutzgebiete. Das Bundesamt für Naturschutz veröffentlicht heute neueste Erkenntnisse zum Insektensterben in Deutschland.

    Fast ein Drittel der Wildpflanzen in Deutschland ist gefährdet

      Das Bundesamt für Naturschutz hat heute die neue Rote Liste für gefährdete Wildpflanzen in Deutschland vorgestellt. Rund 30 Prozent der Pflanzen sind gefährdet. Schuld ist die zunehmende Nährstoffbelastung.

      Deutsche wollen besseren Meeresschutz und Verbot der Gentechnik

      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Mehrheit der Deutschen befürwortet einen besseren Meeresschutz und ein Verbot der Gentechnik in der Landwirtschaft. Das geht aus der Naturbewusstseinsstudie hervor, die Umweltministerium und Bundesamt für Naturschutz heute vorgestellt haben.

      Deutscher Jagdverband: Schon über 1000 Wölfe in Deutschland

        Ist der Wolf bei uns schon eine Gefahr für Kinder oder Spaziergänger? Laut dem Deutschen Jagdverband sollen hierzulande über 1.000 Wölfe leben. Das Bundesamt für Naturschutz hat andere Zahlen und bezeichnet das Risiko einer Attacke als sehr gering.

        O-Ton B5: Beate Jessel (Bundesamt für Natuschutz) über Wölfe

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der Bundestag beschäftigt sich heute mit dem Thema Wölfe. Die Ausbreitung der Tiere soll stärker kontrolliert werden. Die FDP fordert, die Jagd nach Wölfen wieder zu erlauben. Die Präsidentin des Bundesamtes für Natuschutz, Beate Jessel, lehnt das ab

        Wolfsalarm im Odenwald

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Laut Bundesamt für Naturschutz leben in Deutschland rund 160 Wölfe in freier Wildbahn. Da die Tiere sehr scheu sind, sind sie kaum zu entdecken. Doch immer wieder kommt es zu Rissen. Schafe oder Ziegen werden getötet. Auch im Odenwald.

        Verbotenes Zier-Gras

        • Artikel mit Video-Inhalten

        Im August hat das Bundesamt für Naturschutz ihre Liste für gebietsfremde und invasive Arten in Deutschland erweitert. Seither ist das beliebte rote Lampenputzergras auch in Deutschland verboten. Hobbygärtnern drohen Bußgelder.

        Wenn Windräder zur Todesfalle werden

          Immer häufiger stehen Windkraftanlagen in Waldgebieten. Das gefährdet viele Fledermäuse, stellt das Bundesamt für Naturschutz fest. Aber: Schon mit wenigen Maßnahmen lassen sich Fledermäuse schützen – ohne große Einbußen für die Windkraftbetreiber.

          Islamist beim Verfassungsschutz enttarnt

          • Artikel mit Video-Inhalten

          Weitere Themen: Staatstrauer in Brasilien wegen Flugzeugunglück in Kolumbien +++ Kanzlerin fordert mehr IT-Experten gegen Cyber-Angriffe +++ Liftprojekt am Riedberger Horn wird umgebaut +++ Naturschützer wehren sich gegen Rodungen an A9 bei Nürnberg