BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Arbeitsmarkt: Zahl der Mehrfachjobber steigt weiter

    Eine wachsende Zahl von Menschen arbeitet in Deutschland gleichzeitig in mehreren Jobs. Nach einem Zeitungsbericht waren 2018 mehr als 3,5 Millionen Multi-Jobber bei der Bundesagentur für Arbeit registriert.

    Zahl der Arbeitslosen in Bayern saisonüblich gestiegen
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Zahl der Arbeitslosen ist in Bayern, wie im Dezember üblich, gestiegen. Zum Ende des Jahres wurden 208.421 Menschen ohne Job registriert. Die Quote stieg gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 2,8 Prozent.

    Bundesagentur-Chef: "Fachkräftemangel wird Thema des Jahres"
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    2019 markiert Höhepunkt und Ende einer rund zehnjährigen Wachstumsphase in Deutschland. Die seit Mai anhaltende Konjunkturschwäche könnte sich 2020 aber wieder verflüchtigen, meint der Chef der Bundesagentur für Arbeit im Gespräch mit BR24.

    57.000 Menschen in Unterfranken bekommen nur Niedriglöhne
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Unterfranken liegt der Anteil der Niedriglohnempfänger unter dem bundesweiten Wert. Das geht aus einer Statistik der Agentur für Arbeit hervor. Im Landkreis Schweinfurt und in Bad Kissingen sind die meisten Menschen in diesem Sektor beschäftigt.

    So sollen Jobcenter mit Hartz IV-Sanktionen umgehen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Sanktionen gegen Hartz IV-Empfänger sind seit einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts nur noch eingeschränkt möglich. Wie aber sollen die Jobcenter betroffene Fälle handhaben? Das wurde übergangsweise nun geregelt.

    Arbeitsmarkt 2020: Bundesagentur bleibt relativ gelassen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Brexit, Handelskrieg und Konjunktursorgen belasten die Wirtschaft. Für die Bundesagentur für Arbeit aber kein Grund zur Panik: Sie erwartet 2020 trotz Kurzarbeit ein Beschäftigungswachstum, so Vorstandsmitglied Daniel Terzenbach im BR24-Interview.

    Schwaben: Anstieg der Arbeitslosenquote auf 2,6 Prozent

      27.771 Menschen waren im November in Schwaben arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von aktuell 2,6 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte mehr als vor einem Monat und vor einem Jahr.

      Zahl der Arbeitslosen in Bayern leicht gesunken
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im November leicht gesunken. Zum ersten Mal seit dem vergangenen Juni liegt die Zahl der arbeitslosen Menschen im Freistaat wieder unter 200.000. Probleme gibt's bei den Zeitarbeitern.

      Arbeitslosenquote in Unterfranken stabil bei 2,6 Prozent

        Im November waren in Unterfranken 19.680 Menschen arbeitslos, die Zahl der Arbeitslosen ist damit leicht gesunken. Im Vergleich zum Vormonat und auch zum Vorjahr blieb die Quote im Bezirk gleich bei 2,6 Prozent.