BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Gemeinschaft ohne Gott: 150 Jahre Bund für Geistesfreiheit

    Rund 60 Prozent der Deutschen gehören den großen Kirchen an. Immerhin etwa 30 Prozent sind hingegen konfessionslos. Der Bund für Geistesfreiheit München sieht sich als Interessenvertretung dieser Menschen an – und das inzwischen seit 150 Jahren.

    Welthumanistentag: Feiertag für Konfessionslose

      Heute ist ein offizieller bayerischer Feiertag – zumindest für Konfessionslose. Atheisten feiern am 21. Juni weltweit den Welthumanistentag.

      B5 Bayern: Schäden und Verwüstungen nach Unwettern
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bund für Geistesfreiheit protestiert gegen Kreuzerlass +++ Landesbund für Vogelschutz ruft zum Insektenzählen auf +++ Technischer Defekt an Gefrierschränken löst Brand in Oberickelsheim aus +++ Moderation: Jana Roller

      Kreuze in Behörden - Söders Erlass bald vor Gericht?

        Ab heute soll im Eingangsbereich jeder bayerischen Behörden ein Kreuz hängen. So will es der Erlass von Ministerpräsident Söder. Doch die Kritik reißt nicht ab. Schon bald werden sich wohl auch die Gerichte damit befassen müssen.

        Heidenspaß oder göttliche Ruhe
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Bisher galt am Karfreitag in Bayern ein striktes Tanzverbot. Das Bundesverfassungsgericht hat die strenge Regelung aber gekippt. In Regensburg sind für morgen mehrere Veranstaltungen geplant – für die bewusst provokativ geworben wird.

        München und Kläger erfreut, Seehofer verwundert
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Stadt München freut sich, endlich Klarheit zu haben, und der Bund für Geistesfreiheit wertet seinen Sieg am Bundesverfassungsgericht als "frohe Botschaft". Bayerns Ministerpräsident hingegen "kann nur noch den Kopf schütteln". Von Lorenz Storch

        Verfassungsgericht kippt Feiertagsschutz ohne Ausnahmen
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Der Schutz des Karfreitags als stiller Feiertag in Bayern ist unverhältnismäßig streng. Das hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt. Die Karlsruher Richter gaben einer Verfassungsbeschwerde des "Bundes für Geistesfreiheit" statt.

        Bundesverfassungsgericht: Feiertagsschutz in Bayern zu streng

          Neun „stille“ Feiertage gibt es im Freistaat, wobei der Karfreitag im Bayerischen Feiertagsgesetz noch einmal einen besonderen Schutz genießt. An diesem Tag gilt das Ruhegebot ausnahmslos.

          Karlsruhe kippt strikten bayerischen Feiertagsschutz
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Weitere Themen: Neues Rekordtief auf dem Arbeitsmarkt +++ Lufthansa: Sechster Tag des Pilotenstreiks +++ Verfassungsschutz enttarnt Islamisten in den eigenen Reihen +++ Ministerin plant Zuschüsse zum Eigenheim für Familien

          Feiertagsgesetz in Bayern zu streng

            Der ausnahmslose Schutz des Karfreitags in Bayern verstößt gegen das Grundgesetz. Das hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt. Die Karlsruher Richter gaben einer Verfassungsbeschwerde des Bundes für Geistesfreiheit statt. Von Antje Dörfner