BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Tipps der Komik-Legende: John Cleese schreibt über Kreativität

  • Artikel mit Audio-Inhalten

Für Monty Python hat John Cleese legendäre Sketche erdacht. Doch wie kommt man auf gute Ideen? Hat jeder das Zeug zur Kreativität? In seinem neuen Buch "Kreativ sein und anders denken" gibt Cleese Antworten – optimistisch und gewohnt schräg.

Buchmarkt in der Pandemie: Online boomt, Buchhandel leidet

    Menschen lesen in der Pandemie mehr. Davon profitiert allerdings vor allem der Online-Handel. Den Buchhandlungen vor Ort macht die Pandemie dagegen zu schaffen. Insgesamt bleibt der Buchmarkt 2020 stabil.

    Buchmarkt erlebt teils Umsatzeinbruch - nur Kinderbücher boomen

      Die meisten Bereiche des Buchmarktes haben wegen der Pandemie im vergangenen Jahr stark gelitten. Am stärksten betroffen ist jedoch die Sparte der Reisebücher. Sie verzeichnet einen Umsatzeinbruch von 26,1 Prozent.

      Buchbranche zwischen "Katastrophenzahl" und Hoffnung

        Die Corona-Pandemie hat auch die Buchbranche hart getroffen: Der Umsatz geht deutlich zurück, Lesungen mit Publikum waren lange undenkbar. Die Branche hofft jetzt auf einen Neuanfang.

        "Wagnisse": Ein großartiges Buch über das Scheitern

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Eine Lyrikerin, die über missglückte Architektur schreibt? Daraus kann ein sehr anregendes Buch werden. Charlotte van den Broeck erkundet das Scheitern, das sich bei Baufehlern nur schwer verstecken lässt. Doch die Angst, zu versagen, betrifft jeden.

        Glänzende Geschäfte in der Pandemie: Buchmarkt boomt

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der Bertelsmann-Konzern hat Grund zu Feiern: Er steigerte seinen Umsatz im ersten Quartal 2021 deutlich gegenüber dem Niveau vor der Corona-Krise. Ein Grund dafür: Bestseller-Erfolge mit Sachbüchern, etwa von Bill Gates und Michelle Obama.

        Wie Nazis Kunst horteten - und was Bayern damit zu tun hat

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Göring raffte Altmeister-Gemälde zusammen, wo er nur konnte. Auch von Schirach gab sich kunstsinnig, der Möchtegern-Maler Hitler sowieso. Was bei ihnen an den Wänden hing, wurde später oft Eigentum des Freistaats. Der arbeitet das Erbe nun auf.

        Große Geste: So ist "Krass", der neue Roman von Martin Mosebach

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mosebach nennt sich selbst einen Reaktionär – und polarisiert: Die einen werfen ihm vor, sein Stil sei verschmuckt und verzopft. Die anderen lieben seine Figuren, gerade weil sie so schrullig und gestrig anmuten. Nun ist sein neues Buch erschienen.

        "State of Terror": Hillary Clinton schreibt Polit-Thriller

          Dieser Roman ist auf jeden Fall aktuell: Die Ex-Außenministerin kündigte ein Buch über eine fiktive Amtskollegin an, die Amerika wieder Weltgeltung verschaffen soll. Als Präsident amtiert ein ehemaliger Rivale - für Clinton "wird ein Traum wahr".

          "Ihr spinnt": Bibliotheken und Verlage streiten über E-Books

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Büchereien wollen E-Books direkt nach Erscheinen ankaufen dürfen, um die "digitale Teilhabe" für ihre Nutzer zu verbessern. Verleger halten das für "infam" und fürchten um ihre Einnahmen. Will die Politik nur den Leihverkehr billiger machen?