BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Gericht hebt Bußgeld gegen Seenotretter Reisch auf

    Der Einspruch von Seenotretter Claus-Peter Reisch gegen ein Bußgeld von 300.000 Euro war erfolgreich. Die Entscheidung des italienischen Gerichts ist die erste Aufhebung einer Sanktion auf Grundlage der Salvini-Dekrete durch einen Zivilrichter.

    Gericht entscheidet über Bußgeld für Seenotretter Reisch

      Claus-Peter Reisch aus Landsberg am Lech ist bekannt für seine spektakulären und oft umstrittenen Seenotrettungsaktionen im Mittelmeer. In Italien soll er ein Bußgeld von 300.000 Euro zahlen. Heute findet in Ragusa die Berufungsverhandlung statt.

      Corona-Boom: Wildcamper am Walchensee

        Camping-Urlaub ist beliebt, gerade in Pandemiezeiten. Doch auch die Zahl der illegalen Wildcamper steigt rasant. Reporter vom BR-Politikmagazin Kontrovers haben Ranger begleitet, die bei ihren nächtlichen Patrouillen auf viele Wildcamper stoßen.

        Hygienemängel in Mälzerei: Kontrollbehörde in der Kritik

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Schimmel an Wänden, rostige Rohre: Dem BR wurden Bilder aus einer fränkischen Mälzerei zugespielt. Die Hygienemängel sind erheblich. Doch ein Bußgeld wurde nicht verhängt. Das bringt der zuständigen Kontrollbehörde nun Kritik ein.

        Blitzmarathon in Schwaben – Polizei will Unfälle verhindern

          In Bayern und ganz Europa geht die Polizei heute gegen Raser vor. Auch die beiden Polizeipräsidien in Schwaben beteiligen sich am "24-Stunden-Blitzmarathon". Dabei geht es den Beamten nicht um hohe Bußgelder, sondern darum, Unfälle zu vermeiden.

          80 Gaffer behindern Polizei nach Unfall auf A3

            Dutzende Gaffer haben nach einem schweren Unfall auf der Autobahn 3 in Unterfranken die Arbeit der Polizei behindert. Nun muss jeder mit einem Bußgeld von 100 Euro rechnen.

            Bund und Länder verschärfen Bußgeldkatalog für Autofahrer

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Autofahrer sollten sich künftig genau überlegen, ob sie fürs Brötchenholen den Radweg zuparken oder gar beim Stau die Rettungsgasse blockieren – all das wird künftig ziemlich teuer. Bund und Länder haben sich auf einen neuen Bußgeldkatalog geeinigt.

            Prostitution während Corona: Gericht verurteilt Sexarbeiterin

            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Das Amtsgericht Fürth hat eine 41-Jährige wegen unerlaubter Prostitution zu einem Bußgeld verurteilt, nachdem eine Anwohnerin Anzeige erstattet hatte. Die Anwältin der Sexarbeiterin sah vor Gericht aber keinen Verstoß gegen die Corona-Beschränkungen.

            Untergrund-Restaurants in Paris: Polizei nimmt Betreiber fest

              Wegen der Corona-Pandemie sind auch in Frankreich derzeit landesweit die Restaurants geschlossen. Einige Gastronomen versuchen deshalb heimlich Luxus-Gäste zu bewirten. In Paris sind jetzt zwei dieser "Untergrund-Restaurants" aufgeflogen.

              Polizei löst mehrere Feiern in Rosenheim und Traunstein auf

                In Rosenheim und Traunstein wurde in der Nacht auf Samstag wild gefeiert trotz hoher Inzidenzwerte. Mehrere Partys wurden aufgelöst, dutzende Personen angezeigt. Sie hatten gegen die Infektionsschutzregeln und die nächtliche Ausgangssperre verstoßen.