BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Turmfalken brüten wieder unterm Dach des Lohrer Schlosses

  • Artikel mit Video-Inhalten

Hoch oben im Lohrer Schloss sind wieder Turmfalken zuhause – und sie haben Nachwuchs. Die ersten zwei flauschigen kleinen Vögel sind schon geschlüpft. Zwei weitere Eier bewegen sich auch bereits.

Drama in Feucht: Falken-Paar gibt nach Unfall Gelege auf

  • Artikel mit Video-Inhalten

Ab April beginnt bei Wanderfalken die Brutzeit. Für Vogelfreunde ist das eine spannende Zeit mit oftmals guten Nachrichten. In Feucht gibt es in diesem Jahr aber keine Falkenküken. Die Falken-Dame hatte einen schweren Unfall.

Immer weniger Wiesenbrüter in Mittelfranken: Füchse im Verdacht

    Wer ist schuld, dass Wiesenbrüter bedroht sind? Meist stehen die Landwirte am Pranger, die mit ihren Landmaschinen die Gelege der Vögel zerstören. Doch im fränkischen Wiesmet ist der Fuchs das Problem und wird deshalb gezielt bejagt.

    Nürnberger Wanderfalken: Drittes Ei auf der Kaiserburg

    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Nürnberg gibt es demnächst Wanderfalken-Nachwuchs. Auf der Nürnberger Kaiserburg hat das Weibchen inzwischen ihr drittes Ei abgelegt. Vogelbeobachter konnten das Ereignis live miterleben.

    Wanderfalken im Nationalpark bereiten sich auf Nachwuchs vor

      Um den Wanderfalken am Großen Falkenstein eine ungefährdete Brut zur ermöglichen, wird der Wanderweg Heidelbeere zwischen den Höllbachfällen und dem Hüttensteig gesperrt. Und auch auf die momentan balzenden Auerhähne soll Rücksicht genommen werden.

      Fast 30 Mauersegler-Pärchen nisten im Bayerischen Wald

      • Artikel mit Bildergalerie
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Mauersegler leben fast ohne Unterbrechung in der Luft - nur zum Brüten brauchen die faszinierenden Vögel Boden unter den Füßen. In diesem Jahr haben sich fast 30 Mauersegler-Pärchen dafür den Boden im Bayerischen Wald ausgesucht.

      Störche genießen den trockenen Sommer

        Wochenlang hat es in vielen Regionen Deutschlands nicht oder nur wenig geregnet. Obwohl Störche gerne Regenwürmer fressen, ist der Stelzenvogel nicht in Gefahr. Er hat längst Nahrungsalternativen gefunden.

        Pinguine brüten in Patagonien

        • Artikel mit Video-Inhalten

        In Patagonien hat die Brutsaison der Magellan-Pinguine begonnen. Die größte Kolonie nistet in Punta Tombo, rund 1.300 Kilometer von Buenos Aires entfernt.

        Bruthilfe für seltene Schwarzstörche

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Der Schwarzstorch zählt in ganz Deutschland gerade mal rund 850 Paare. Immerhin 40 davon haben sich im Allgäu einen Horst in einen Baum gebaut: Der Landesbund für Vogelschutz versucht, den sehr seltenen Vogel zu unterstützen.