BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Lage der bayerischen Wirtschaft nach wie vor ernst
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen spiegeln sich bisher nicht in der bayerischen Wirtschaft wider. Für das Jahr 2020 rechnet der Verband vbw mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um acht Prozent. Die Erholung kann dauern.

Italien leer trotz Grenzöffnung: Touristen haben Angst

    Italien hat seine Grenzen bereits am 3. Juni geöffnet. Das Land hoffte auf einen Push für die notleidende Tourismusbranche, die rund 13 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beiträgt. Die Bilanz nach zwei Wochen: Kaum ein Tourist traut sich zu kommen.

    Japan rutscht wegen Corona in die Rezession
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Folgen der Corona-Krise treffen Japan mit voller Wucht. Zum zweiten Mal in Folge sank das Bruttoinlandsprodukt der drittgrößten Volkswirtschaft. Die Regierung will mit einem Konjunkturpaket in Billionen-Höhe gegensteuern.

    Wachstum: Einbruch in Euro-Zone stärker als in Deutschland
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Konjunktur im Euro-Raum ist zum Jahresstart wegen der Coronavirus-Pandemie in Rekordgeschwindigkeit geschrumpft. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der 19-Länder-Gemeinschaft verringerte sich von Januar bis März zum Vorquartal um 3,8 Prozent.

    Wirtschaftsprognose: Eine düstere Aussicht und ein Brandbrief
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Die Bundesregierung rechnet wegen der Corona-Pandemie mit einer schweren Rezession. Das Bruttoinlandsprodukt werde in diesem Jahr um 6,3 Prozent zurückgehen, heißt es in der Frühjahrsprojektion. Trotzdem schürt Peter Altmaier Hoffnungen.

    Wirtschaftsforscher erwarten starken Wirtschaftseinbruch
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute erwarten eine schwerwiegende Rezession in diesem Jahr. Das deutsche Bruttoinlandsprodukt werde um 4,2 Prozent schrumpfen, heißt es im Frühjahrsgutachten. Doch es gibt auch eine gute Nachricht.

    Corona-Krise: Wirtschaftsweise erwarten schwere Rezession

      Die deutsche Volkswirtschaft wird wegen der Corona-Pandemie deutlich schrumpfen. Die sogenannten Wirtschaftsweisen rechnen in einem Sondergutachten mit einem Einbruch des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

      IAB: Arbeitsmarkt gerät durch Corona-Virus massiv unter Druck

        Der Arbeitsmarkt gerate durch die Folgen des Corona-Virus massiv unter Druck. Das prognostiziert das Nürnberger Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Die Forscher erwarten einen drastischen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP).

        Die öffentliche Hand stellt Milliarden bereit, die keiner abholt
        • Artikel mit Audio-Inhalten
        • Artikel mit Video-Inhalten

        Heute wird das Bruttoinlandsprodukt für 2019 veröffentlicht. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialversicherungen dürften 2019 mehr Geld eingenommen als ausgegeben haben. Doch kein Grund zum Jubeln - das Geld kommt nicht dort an, wo es gebraucht wird.

        Zahlen für 2019: Deutsche Wirtschaft schafft nur ein Mini-Plus
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die gute Nachricht: Die deutsche Wirtschaft wächst immer noch, das zehnte Jahr in Folge. Die schlechte Nachricht: So gering war das Wachstum seit sechs Jahren nicht mehr. Eine Branche hat ein besonders hartes Jahr hinter sich.