BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

"Scheinheilig": Britney Spears kritisiert BBC und New York Times

    Sie steht unter Vormundschaft und ist Gegenstand breiter Berichterstattung, doch vor Gericht wehrt sich der Popstar gegen ihre Entmündigung und auf Instagram gegen die TV-Dokus seriöser Medien - die sie für heuchlerisch statt selbstkritisch hält.

    Debatte: Machten Medien Lindsay Lohan und Britney Spears fertig?

      Es geht um Sexismus und Skrupellosigkeit: Eine TV-Doku hat in den USA eine Diskussion über den rücksichtslosen Umgang mit Popstars ausgelöst. Jetzt häufen sich die Entschuldigungen - und sogar Late-Night-Talker in Rente müssen sich verantworten.

      Wer steckt hinter dem Hacker-Angriff bei Twitter?

        Sony vermeldete über den offiziellen Twitter-Account, Britney Spears sei bei einem Autounfall gestorben. Die Nachricht entpuppt sich als Fake. Dahinter steckt vermutlich die Hacker-Gruppe OurMine. Von Vera Cornette

        Fake-News über Tod von Britney Spears

          Für Aufregung im Netz hat ein Tweet der Plattenfirma Sony Music Global gesorgt: Auf der Seite des Unternehmens fand sich die Nachricht, Britney Spears sei ums Leben gekommen. Doch die Tweets waren gefälscht. Sony wurde gehackt. Von Roswitha Polaschek

          Beyoncé räumt ab

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Konkurrenz war stark, doch am Ende hatten Adele, Justin Bieber, Kanye West und Drake gegen US-Superstar Beyoncé keine Chance. Mit "Formation" gewann sie den Hauptpreis "Video des Jahres".

          Oops, She Did it Again: Das neue Album von Britney Spears

          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nach dem Flop vor drei Jahren erscheint heute das neue Album der inzwischen 34-Jährigen - eine Pop-Reise mit 17 Songs. Überwiegend elektronisch produziert, mit eingängigen Melodien erfüllt es die Erwartungen an modernen Pop. Von Moritz Gaudlitz