Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Deutsche Post erhöht Briefporto

    Die Deutsche Post hat die Preise für das Briefporto deutlich erhöht. Ein Standardbrief kostet ab heute 80 statt bisher 70 Cent. Auch Postkarten und andere Sendungsarten werden teurer.

    Briefporto wird deutlich teurer
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Das Verschicken von Briefen und Postkarten wird teurer. Vom ersten Juli an verlangt die Deutsche Post mehr Geld: Der Standardbrief kostet dann 80 Cent, die Postkarte 60 Cent.

    Nach Briefporto: Post will auch Preise für DHL-Pakete erhöhen
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Nach der Erhöhung des Briefportos will die Deutsche Post auch die Paketpreise der Konzerntochter DHL anheben. Grund seien unter anderem die gestiegenen Lohnkosten. Derweil streiten SPD und CDU über Verbesserungen für die Zusteller.

    Briefporto wird deutlich teurer
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Verbraucher müssen sich auf ein deutlich höheres Briefporto einstellen. Der sogenannte "Preiserhöhungsspielraum" soll um 10,6 Prozent steigen - dies schlug die Bundesnetzagentur heute in Bonn vor.

    90 statt 70 Cent? Briefporto steigt vermutlich bald kräftig

      Das Porto für Briefe könnte demnächst deutlich teurer werden. Das Bundeskabinett hat den Weg dafür freigemacht. Spekuliert wird, dass auf einen Standardbrief schon bald eine 90-Cent Marke muss - bis jetzt sind es 70 Cent.

      Briefporto wird wohl deutlich teurer
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Ein Sprecher der Post AG hat die Pläne für eine noch stärkere Erhöhung des Briefportos begrüßt. Er bestätigte einen Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Demnach könnte ein Standardbrief statt 70 Cent ab dem Sommer bis zu 90 Cent kosten.

      Börse: Konjunkturoptimismus hilft DAX ins Plus
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Die chinesische Regierung hat neue Konjunkturhilfen in Aussicht gestellt, um der schwächelnden Wirtschaft in China Schwung zu verleihen. Das hat die Furcht der Anleger vor einem globalen Wirtschaftsabschwung gemildert. Der DAX startete im Plus.

      B5 Wirtschaft: Schäden belasten Quartalsergebnis der Munich Re
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Bundesnetzagentur offen für über mehrere Jahre gültige Porto-Erhöhung +++ Mobiler Dorfladen startet in der Oberpfalz und setzt auf digitale Technik +++ Eon steigert Gewinn im ersten Halbjahr und gewinnt neue Kunden dazu +++ Moderation: Monika Stiehl

      Amazon macht Druck auf die Deutsche Post

        Die Deutsche Post AG schockierte letzte Woche mit einer Gewinnwarnung. Die Aussichten haben sich vor allem beim Paketdienst DHL erheblich verschlechtert. Grund dafür ist die wachsende Konkurrenz durch den Online-Händler Amazon.Von Felix Lincke

        Schlagzeilen BR24/12

          Klöckner kritisiert Fleisch-Discountpreise +++ Stichwahl um Präsidentenamt in Kolumbien +++ Politiker kritisieren geplante Porto-Erhöhung +++ Aktionswoche gegen Falschparker +++ Ab Januar stationäres Hospiz in Neustadt/WN