BR24 Logo
BR24 Logo
Suche

Neuste Artikel

Amri-Skandal: MV-Verfassungsschutzchef Müller muss gehen

    Das Agieren des Landesverfassungsschutzes Mecklenburg-Vorpommerns bei der Aufklärung des Amri-Terroranschlags von Berlin sorgte bundesweit für Kritik. Noch im Dezember verteidigte Innenminister Renz (CDU) die Behörde. Nun muss ihr Leiter gehen.

    Lobby-Affäre um Amthor - Der Shootingstar wankt

    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Der nächste Schritt des CDU-Jungstars Amthor sollte eigentlich der Parteivorsitz in Mecklenburg-Vorpommern sein. Doch die Lobby-Affäre zwingt ihn nun zum Rückzug aus dem Breitscheidplatz-Untersuchungsausschuss.

    Nach Lobbyismus-Vorwürfen: Amthor verlässt U-Ausschuss

      Nach Lobbyismus-Vorwürfen zieht sich der CDU-Politiker Amthor aus dem Untersuchungsausschuss zum Terroranschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz zurück. Hintergrund sind auch Amthors Verbindungen zu Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen.

      Breitscheidplatz-Anschlag: Polizist verrät Interna in AfD-Gruppe

        Ein Berliner Polizist wird beschuldigt, interne Erkenntnisse zum Anschlag am Breitscheidplatz an AfD-Parteifreunde gegeben zu haben. Darunter soll ein Verdächtiger im Fall einer rechtsextremen Anschlagsserie sein.

        Bundesregierung will Soforthilfe für Terroropfer verdreifachen

        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Die Bundesregierung will laut einem Pressebericht als Konsequenz aus dem Terroranschlag vom Berliner Breitscheidplatz die Soforthilfe für Hinterbliebene solcher Taten auf 30.000 Euro verdreifachen.

        Fall Amri: Ausländerämter überfordert

          Im Asyl- und Aufenthaltsrecht haben sich die Vorschriften zuletzt so häufig geändert, dass selbst erfahrene Juristen und Beamte den Überblick verlieren. Zu diesem Schluss kamen Sachverständige im Untersuchungsausschuss zum Berliner Terroranschlag.

          Medienbericht: Anschlag auf Berliner Halbmarathon verhindert

            Die Berliner Polizei hat womöglich einen Anschlag auf den Berliner Halbmarathon vereitelt. Nach Informationen der "Welt" wurden vier Männer aus dem Umfeld des Breitscheidplatz-Attentäters Anis Amri festgenommen. Demnach waren Messerangriffe geplant.

            Terrorzelle in Italien ausgehoben

            • Artikel mit Video-Inhalten

            Gut 15 Monate nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz hat die Polizei in Italien fünf mutmaßliche Terroristen festgenommen. Sie sollen Kontakte zu dem Attentäter Anis Amri gehabt haben. Alle fünf sind wie Amri Tunesier.

            Terrorzelle mit Kontakten zu Anis Amri in Italien ausgehoben

              Die italienische Polizei hat mehrere mutmaßliche Terroristen festgenommen, die auch Kontakte zum Berlin-Attentäter Anis Amri gehabt haben sollen. Einer von ihnen soll Amri Dokumente besorgt haben, mit denen er nach Deutschland ausreisen konnte.

              Nach Berliner Terroranschlag: Zentrale Anlaufstelle für Opfer

              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Rund 15 Monate nach dem Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz hat jetzt der Bund eine zentrale Anlaufstelle für Opfer eingerichtet. Die Stelle soll auf Betroffene zugehen und für diese Hilfen organisieren.